Diesen Beamtenstaat können wir uns nicht mehr leisten

12.3.2020 – Es wird Zeit, dass die Pensionen entsprechend der Rentenversicherung angepasst werden!

Das Argument, dass Pensionen voll versteuert werden müssen, zieht nicht mehr. Auch das Argument, dass ja noch die Beiträge zur privaten Krankenversicherung und an die Pflegekassen gezahlt werden müssen, ist wirkungslos.

Die größte Ungerechtigkeit ist, dass die Pension des Beamten auf der letzten Dienststufe basiert, die er erreicht hat. Anders als beim gesetzlich rentenversicherten Arbeitnehmer. Wir können uns einen so feudalen Beamtenstaat nicht mehr leisten.

Rolans Becker

R.e.b@gmx.de

zum Artikel: „Destatis: Knapp 3.000 Euro Pension für Beamte”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Pension · Rente
WERBUNG
Neue Chancen im Versicherungsvertrieb

Die Corona-Pandemie hat sich spürbar auf die Geschäfts-
ausübung in den Vermittler-
betrieben ausgewirkt. In der neuen BVK-Studie 2020/2021 erfahren Sie, wie sich bestimmte Arbeitsweisen verändert haben und welche positiven Aspekte die Vermittler ihr abgewinnen können. Mehr erfahren Sie hier...

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
WERBUNG