Diese Situation ist an der Tagesordnung

13.8.2018 – Genau diese Situation ist an der Tagesordnung. Als erstes Fahrzeug an einer roten Ampel, die dann auf Grün springt, tut man gut daran, noch bis „zehn zu zählen”, bis die anderen Fahrzeuge, die bei Gelb oder sogar Rot fahren, die Keuzung passiert haben!

Ebenso gefährlich ist es, sich an die Vorschriften zu halten und bei Gelb oder Rot zu halten! Bevor ich als Kradfahrer bremse, schaue ich immer hierzu in den Spiegel und entscheide lieber, bei Gelb zu fahren, bevor mich hier ein Autofahrer plättet!

Barbara Spathmann-Eibach

b.spathmann-eibach@priestersbach.lvm.de

zum Artikel: „Wer bei Gelb bremst”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Beitragsrückerstattung
WERBUNG
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

WERBUNG
weitere Leserbriefe
WERBUNG