WERBUNG

Die Umsatzpotenziale werden noch nicht geschöpft

12.6.2020 – Krankenzusatz-Geschäft ist am boomen und der Trend wird noch einige Zeit weiter gehen. Die Nachfrage ist riesig, die Vermittler müssen aber noch nachholen.

Fachliche Defizite sind nicht nur für die Kunden spürbar. Gerade auch die Auseinandersetzung mit der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Seit den 1980ern gab es 23 Reformen alleine in der GKV ohne die Reformen in der Pflege. Auch das müssen nicht nur die Versicherer, sondern die Vertriebspartner auf dem Schirm haben. Die Umsatzpotenziale werden meiner Meinung nach noch nicht geschöpft.

Die private Krankenvollversicherung wird auf dem absteigenden Ast bleiben, was sich nicht nur in der Produktentwicklung aktuell niederschlägt. Das Vertrauen und die Kostenentwicklung sind leider stark angeschlagen.

Erfreulicherweise katapultiert sich die Arag gerade im Rechtschutz- und Krankenzusatzbereich zur Nummer eins. Der hervorragenden Mehrfachagenten- und Maklerunterstützung der letzten Jahre sei Dank! Die Maklerunterstützung ist anscheinend auch in 2020 weiterhin eine der tragenden Säulen! Chapeau Arag!

Johannes Buckel

johannes.buckel@telis-finanz.de

zum Artikel: „Die beliebtesten Krankenzusatz-Anbieter aus Maklersicht”.

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 13.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

Kurzumfrage – Ihre Meinung ist gefragt!

weitere Leserbriefe