Die letzte heilige Kuh der Versicherungswirtschaft

20.6.2019 – Ich habe vergleichbare Erfahrungen gemacht. Habe erfolglos versucht tatsächliche Zahlen zu bekommen um das Totschlagargument dass jeder Fünfte ... mittlerweile schon jeder Vierte irgendwann einmal berufsunfähig wird, zu beleuchten. Schließlich soll ich ja das Risiko dem Versicherungsnehmer ordentlich aufzeigen. Das wird von mir zu Recht verlangt. Dafür wird aber unzureichend Material zur Verfügung gestellt.

Zudem sehe ich ein gesamtgesellschaftliches Problem. Viele Menschen versäumen es, für später vorzusorgen. Die Politik versäumt es, auf die Probleme der Bevölkerung einzugehen. Die Versicherungen versäumen es, moderne Produkte aufzulegen und vor allem Transparenz zu zeigen. Allen gemein ist, dass es ihnen früher oder später fürchterlich auf die Füße fällt.

Das völlige versagen der Versicherungs-Vorstände, also der Eliten der Versicherungswirtschaft – oder soll man besser sagen, der Nieten der Versicherungswirtschaft? – beschert uns allen noch heftige Probleme. Irgendwann wird die letzte heilige Kuh der Versicherungswirtschaft, die Berufsunfähigkeit, entzaubert. Nämlich dann, wenn wirkliche Zahlen auf dem Tisch liegen.

Bislang mauern die Versicherer und ruinieren damit unser aller Ruf. ... Eine vergleichbare Selbst-Demontage kann man sehr schön in der aktuellen Politik beobachten. Wenn das Kind erst einmal in den Brunnen gefallen ist, wird es zu spät sein... Was für eine dämliche Sch....

Frank Leonhard

aruna@leoservice.de

zum Leserbrief: „Dem Mainstream folgen und abschließen”.

Leserbriefe zum Leserbrief:

Rüdiger Falken - Fehlende Absicherung führt zum finanziellen Ruin. mehr ...

Schlagwörter zu diesem Artikel
Berufsunfähigkeit
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 13.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
20.6.2019 – Hagen Walter zum Leserbrief „Dem Mainstream folgen und abschließen” mehr ...

Das VersicherungsJournal finanziert sich überwiegend durch Werbeeinnahmen. Dazu gehört auch, dass für die Bannerwerbung Cookies gesetzt werden. Dafür hoffen wir auf Ihr Verständnis und bitten um Ihre Zustimmung.

Nutzung mit Werbung und Cookies

Ich stimme der Verwendung von Cookies für Webanalyse und personalisierte Werbung (Tracking) zu. Details hierzu finden Sie nachfolgend und in unserer Datenschutzerklärung.

Verarbeitungszwecke

Eine Verarbeitung der auf Ihrem Gerät gespeicherten Informationen wie z.B. Cookies oder persönliche Identifikatoren, IP-Adressen sowie Ihres individuellen Nutzungsverhaltens erfolgt dabei zu den folgenden Zwecken:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
    Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Geräte-Kennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
    Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

Hinweise

Mit der Einwilligung stimmen Sie gemäß Art. 49 Abs. 1 DSGVO zu, dass auch Anbieter außerhalb der EU Ihre Daten verarbeiten. In diesem Falle ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Andere als die vorstehend genannten Daten werden mittels Cookies oder ähnlichen Technologien nicht gespeichert.
Im Übrigen setzen wir darauf, mit Leserdaten so sparsam wie möglich umzugehen. So setzen wir zum Beispiel zum Zählen der Seitenzugriffe einen Server ein, auf den nur wir selbst Zugriff haben. Auch das aktive Weitergeben von Namen, Anschriften oder E-Mail-Adressen an Werbetreibende kommt für uns selbstverständlich nicht in Betracht.

Impressum - Datenschutzerklärung