Die Lebensversicherung ist fast alternativlos

25.8.2020 – Lebensversicherung (fast) „alternativlos”: Es gibt kaum ein anderes Instrument zur Altersvorsorge, bei dem überhaupt Verträge mit derartig langen Laufzeiten geschlossen, geschweige denn eingehalten werden. Der lange Anlagehorizont glättet Zinsschwankungen und ermöglicht selbst heute noch vielfach Garantien.

„Sicherheit mit Dividende”. Kunden, die in einer so langen Zeit in Situationen geraten, in denen der sofortige Bedarf so groß ist, dass sie sogar ihre Altersvorsorge angreifen, werden dann froh sein, dieses „Polster” zu haben.

Es ist verantwortungslos, dass „Verbraucherschützer” durch unsachliche und pauschale Vorwürfe dazu beitragen, dass Versicherte ihre Verträge kündigen. Das Argument „Run-off” ist so unsinnig, weil es sich dabei um eine „junge” Entwicklung handelt, die das Überleben auch unterfinanzierter Bestände sichern soll. Eine Hochrechnung über 25 Jahre ist hier unseriös.

Wenn Axel Kleinlein aber damit ausdrücken will, dass eine Lebensversicherung außer bei vorzeitigem Tod – wo sie die Hinterbliebenen absichert – am besten bis zum Ablauf fortgeführt werden sollte, hat er damit natürlich recht. Das sollte das Ziel echten Verbraucherschutzes sein.

Dietmar Neuleuf

d.neuleuf@gmx.de

zum Artikel: „BdV feuert neue Breitseite auf Lebensversicherer ab”.

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 13.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

Kurzumfrage – Ihre Meinung ist gefragt!

weitere Leserbriefe
25.8.2020 – Rüdiger Falken zum Artikel „BdV feuert neue Breitseite auf Lebensversicherer ab” mehr ...
 
25.8.2020 – Hubert Gierhartz zum Artikel „BdV feuert neue Breitseite auf Lebensversicherer ab” mehr ...
WERBUNG