WERBUNG

Die Hyänen gehen nochmals aufeinander los

29.10.2020 – Vor ihrem Untergang gehen die Hyänen nochmals selbst aufeinander los, um sich endgültig zu zerfleischen. Der BVK vertritt die Ausschließlichkeits-Organisation und würde am liebsten heute wie morgen die Makler vom Markt sehen, weil man auch indirekt die Interessen der Versicherer vertritt.

Makler könnten ohne Poolanbindung insbesondere im Privatkundengeschäft nicht mehr als Makler agieren, weil dies die Ertragslage des Geschäftsmodells schlicht in Folge der gesetzlichen Auflagen nicht mehr hergibt. Die aktuelle Beraterlandschaft ist ohnehin für die Anbieter die billigste Dienstleistung im gesamten Sales-Bereich der Wirtschaft und übernimmt zusätzlich auch noch als Makler die Haftung.

Die Berater werden vom Kunden über entsprechende Zuschläge auf die Produkte entlohnt und zusätzlich haftet man bis zu acht Jahre für seinen Verdienst, was einzigartig am Markt ist. Dass man keine echte Interessenvertretung hat, kann man an dieser Diskussion deutlich erkennen und die Anbieter freut's, weil aus dieser Ecke stets eine Abhängigkeit besteht, welche gnadenlos für die eigenen Interessen ausgenutzt werden kann.

Dass man keinen Nachwuchs mehr findet und jedes Jahr tausende Berater dicht machen, ist in der aktuellen Situation nur logisch. Die Konsequenzen werden dann zu spüren sein, wenn Kunden mangels Berater keinen Rat mehr finden und insgeheim möchte man ohnehin seitens der Anbieter Berater nur noch für Leben und die private Krankenversicherung haben, weil man dies nicht online in Masse vertreiben kann. Aber ohne Berater wird das schwierig in Zukunft.

Hans-Juergen Kaschak

info@perspektive4you.de

zum Artikel: „BVK-Vize Vollmer: Poolmakler sind de jure Versicherungsvertreter”.

WERBUNG
WERBUNG
Der Weg zum richtigen Makler-Verwaltungsprogramm

Bei der Kundenbetreuung ist die optimale Unterstüzung durch Software eine große Hilfe. Aber wie finden Sie das System, das schnell, verlässlich sowie passend ist und Sie wirklich erfolgreicher macht? Antworten gibt Sascha Zingler im aktuellen Podcast.

Zusätzlich profitieren Sie von unserem neuen, konzentrierten Podcast-Konzept: In jeder Folge wird nun ein einziges Schwerpunktthema mit all seinen Facetten ausführlich besprochen.

Zu den einzelnen Ausgaben gelangen Sie hier.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
29.10.2020 – Stephan Sehl zum Artikel „BVK-Vize Vollmer: Poolmakler sind de jure Versicherungsvertreter” mehr ...