Die hier benannten Patienten sterben schon jetzt zahlreich

30.4.2018 – Wo bleibt eigentlich die Lobbyarbeit unserer Interessenvertreter? Scheint nicht vorhanden zu sein: Auszug aus dem heutigen VersicherungsJournal: „Der BDVM wünscht sich ein „atmendes System“ und hofft, dass „das schonendste Mittel zur Anwendung kommt“.

WERBUNG

Ohne Zuhilfename einer Herz-Lungen-Maschine wird der Patient aus der Zugehörigkeit der „Kleinst- oder Mittelstandsmakler“ in Zukunft wohl keinem „atmenden System“ mehr angehören und das „schonendste Mittel“ gegen die dann anfallenden Transformations-Schmerzen künftiger, erdrückender Regulierungen kann auch als höchstmögliche Dosis von Opiaten verstanden werden, welche auch im Sterbehospiz zur Anwendung kommen und den Dämmerschlaf der oben genannten Berufsgruppe ins Vermittlernirwana begleiten.

Die hier benannten Patienten sterben schon jetzt zahlreich, aber leise und ohne Widerstand. Muss wohl am schonenden Mittel liegen.

Marco Mauricio Berg

info@bergvm.de

zum Artikel: „IDD: Regulierung bleibt ein Dauerbrenner”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
IDD · Regulierung · Verbraucherschutz
WERBUNG
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Abrufzahlen.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
weitere Leserbriefe
30.4.2018 – Peter Schramm zum Artikel „IDD: Regulierung bleibt ein Dauerbrenner” mehr ...
WERBUNG