Die Branche mit dem schlechtesten Ansehen verdient mit am meisten

26.3.2018 – Artikel als sehr interessant bewertet – warum? Die Branche mit dem mit am schlechtesten Ansehen verdient mit am meisten – interessant. Die Kunden dieser Branche bezahlen diese Gehälter mit zunehmend schlechterer Servicequalität und stark gesunkenen Überschüsse und so weiter – interessant.

WERBUNG

Die Branche schreit am meisten auf, was die Niedrigzinsphase angeht, winkt vor der Politik mit „Finanzproblemen”, zahlt trotzdem extrem hohe Gehälter und Bonifikationen – und die Politik tut nichts für den aktiven Verbraucherschutz, sondern bietet dieser beziehungsweise diesen Branchen (Banken und Versicherungen) nach wie vor einen Platz in der ersten Reihe, diese bekommen so Gehör und Kraft der Politik Steuerzahler-Unterstützung – sehr interessant.

Schauen wir einmal nach, wer so in den Aufsichtsräten dieser Branchen und in den Strukturvertrieben vertreten ist, dann wundert einen nichts mehr – ist hoch interessant. Will die Branche ein besseres Ansehen gewinnen, muss sich einiges ändern – diese Veränderungen wären doch einmal interessant.

Werner Jung

w.jung@activfinance.de

zum Artikel: „So viel verdienen Versicherungs-Mitarbeiter”.

Leserbriefe zum Leserbrief:

Nicola Kerler - Man sollte genauer hinter die Fassaden blicken. mehr ...

Schlagwörter zu diesem Artikel
Mitarbeiter · Verbraucherschutz
WERBUNG
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Abrufzahlen.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

weitere Leserbriefe
26.3.2018 – Dietmar Neuleuf zum Artikel „So viel verdienen Versicherungs-Mitarbeiter” mehr ...
WERBUNG