WERBUNG
WERBUNG

Die aktuelle Situation hilft dabei, die nötigen Themen zu beschleunigen

9.9.2020 – Interessant wäre auch zu wissen, wie die kleinen Versicherer abschneiden. Es bedarf keiner kostenschlanken Onlinestruktur für staatliche Produkte. Sondern einer transparenten und fairen Vergütung.

Es gehört viel mehr der Wasserkopf abgebaut, erste Tendenzen lassen sich bei den Versicherern erkennen. Ob kleine Versicherern den Branchengrößen nachrennen müssen, bleibt abzuwarten, die Konzernumbaukosten werden enorm werden.

Man spricht seit über einem Jahrzehnt über Digitialisierung, dennoch dauert das ganze zu lange. Einfache Produktlösungen kann auch ein Vermittler schneller und einfacher verkaufen. Lohnen sich Produkte mehr, wird stärker nachgefragt und auch Policen gekauft statt verkauft.

Die Grundtendenz ist, auch wenn ich selbst Vermittler bin, durchaus positiv. Die Vergütungsmodelle sind nur in Frage zu stellen und hier sind weitere Reformen notwendig, aber anscheinend nicht geplant. Ich sehe insgesamt nur wenig Mut zur Veränderung auf Seite, der Versicherungs-Unternehmen. Vielleicht hilft die aktuelle Situation, um die nötigen Themen zu beschleunigen.

Johannes Buckel

johannes.buckel@telis-finanz.de

zum Artikel: „Kostenquoten: Gewaltige Unterschiede bei den LV-Marktgrößen”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Verkauf
WERBUNG
WERBUNG
Mit der Autoversicherung Geld verdienen

Viel Arbeit, wenig Lohn:
Die Kfz-Versicherung steht bei Vermittlern nicht hoch im Kurs. Dennoch gibt es Entwicklungen, die die Sparte wieder interessant machen.
Ein Dossier mit vielen Praxisbeispielen und Tipps zeigt, wie es geht.

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
WERBUNG