WERBUNG

Deutlich auf das zukünftige Verteuerungsrisiko hinweisen

29.5.2017 – Tatsächlich hat die Stiftung Warentest hier wieder ihren fehlenden Sachverstand bewiesen. Die anhaltende Zinsflaute wird noch den einen oder anderen zwingen, die Beiträge anzuheben. Denn eine Kürzung der Überschüsse, wie bei den kapitalbildenden Policen, wird früher oder später auch dort in der Breite durchschlagen.

Genau wie bei der Berufsunfähigkeits-Versicherung muss hier ganz deutlich, ich denke auch aus Gründen der Beratungshaftung, auf das zukünftige Verteuerungsrisiko hingewiesen werden. Wenn die Niedrigzinsphase noch länger anhalten sollte, bleibt da fast keine Alternative.

Rudolf Schmitz

schmitz.rudolf@gmx.net

zum Artikel: „Die billigsten Risiko-Lebensversicherungen in Finanztest”.

WERBUNG
WERBUNG
Wie gehen Sie mit dem zunehmenden Effizienzdruck um?

Die neue BVK-Studie deckt die Erfolgsfaktoren des Versicherungsvertriebs auf und zeigt Ihnen, wie auch Sie Ihren Betrieb effizienter gestalten und sich für die Zukunft wappnen können.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link...

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
WERBUNG