WERBUNG

Der eigentliche Fehler liegt beim Gesetzgeber

1.8.2019 – Ja das Bundessozialgericht hat das Gesetz korrekt ausgelegt und die AOK nach derzeitiger Rechtslage zu Recht verurteilt. Das Gesetz gibt es derzeit nicht her, allen Versicherten entsprechende Zusatzversicherungen im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) anzubieten.

WERBUNG

Der eigentliche Fehler liegt aber beim Gesetzgeber, da er die privaten Krankenversicherer (PKV) in Zeiten sinkender Versichertenzahlen und Niedrigzinsen schützen will. Denn eines muss man der AOK als solidarische GKV anerkennen, alle ihre Wahltarife standen jedem Versicherten offen.

Gilt nun wieder der freie PKV-Markt, haben Versicherte, die wegen ihres Gesundheitszustands oder ihres Alters in der PKV keine oder keine bezahlbaren Angebote finden, Pech gehabt. Sie werden keine Zusatzversicherung abschließen können.

Roland Schmidt

dkew@gmx.de

zum Artikel: „Krankenkasse unterliegt im Streit mit der PKV”.

WERBUNG
WERBUNG
Treffen Sie das VersicherungsJournal ...

... auf der Hauptstadtmesse am 17. September (Stand 69). Wir freuen uns schon auf Ihren Besuch und zahlreiche interessante Gespräche.

Nehmen Sie vor Ort außerdem an unserem Quiz teil und gewinnen mit etwas Glück ein Buch aus dem Verlagsprogramm!

WERBUNG
Chatten Sie schon oder fahren Sie noch?
Bild: Pixabay, CC0

Wie kommen Sie zum Kunden? Und was kostet Sie dieser Kundenkontakt?

Das VersicherungsJournal-Extrablatt (21. Oktober) berichtet rund um die Mobilität. Lassen Sie uns an Ihren Erfahrungen als Vermittler teilhaben. Wie? Mit einer kurzen und anonymen Leser-Umfrage, die sie über diesen Link erreichen.

weitere Leserbriefe
1.8.2019 – Reinhold Arneth zum Artikel „Krankenkasse unterliegt im Streit mit der PKV” mehr ...
 
1.8.2019 – Peter Schramm zum Artikel „Krankenkasse unterliegt im Streit mit der PKV” mehr ...
WERBUNG