Den Einsatz dieser Hype-Technologie zweimal überlegen

6.8.2018 – Dass auch Blockchains nicht fälschungssicher sind, wurde vor wenigen Wochen erst mit einem Betrug bewiesen.

WERBUNG

Die Sicherheit dieser Technologie basiert auf der Komplexität der Berechnungen und der (falschen) Annahme, dass es Betrügern nicht gelingen könnte, die Mehrheit der Rechner unter ihren Einfluss zu bringen (die Mehrheit bestimmt hier sozusagen was richtig berechnet ist). Bei einer kleineren Cryptowährung wurde genau dieses „schneller rechnen als die anderen” aber vollbracht und ein Millionenbetrag wurde erbeutet.

Ganz davon abgesehen bedeutet die komplexe Berechnung einen enormen Energieaufwand! Man darf es sich also zweimal überlegen, ob und wie man diese Hype-Technologie einsetzt.

Uwe Rabbe

uwe.rabbe@online.de

zum Artikel: „Blockchain: Versicherer sondieren den Wettbewerb”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Blockchain
WERBUNG
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Abrufzahlen.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
weitere Leserbriefe