WERBUNG

Das ist das Kräftespiel der sozialen Marktwirtschaft

9.2.2018 – Michael Franke kennt wohl das Kräftespiel in der sozialen Marktwirtschaft nicht. Hier gilt noch immer: Angebot und Nachfrage. Durch das nicht nur einmalige Verhalten der WWK ist es aus Kundensicht legitim, sofern möglich, im Markt Alternativen nach zu fragen.

Und aus Maklersicht: er hat – wie im Sachbereich auch – den Auftrag und die gesetzliche Pflicht, Kundenwünsche, wenn möglich, zu erfüllen. Die WWK hat die Kunden informiert und der Makler ist Sachwalter des Kunden. Man versteht den Kommentar von Herr Franke vielleicht besser, wenn man weiß, dass Focus Money in Zusammenarbeit mit Franke & Bornberg aktuell die WWK zum besten Lebensversicherer 2017 gekürt hat.

Andreas Klein

andreas.klein.56@freenet.de

zum Artikel: „Das eigentliche Problem hinter der Causa WWK”.

WERBUNG
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

weitere Leserbriefe
8.2.2018 – Ulrich Wedekind zum Artikel „Das eigentliche Problem hinter der Causa WWK” mehr ...
 
8.2.2018 – Peter Schramm zum Artikel „Das eigentliche Problem hinter der Causa WWK” mehr ...
 
8.2.2018 – Matthias Helberg zum Artikel „Das eigentliche Problem hinter der Causa WWK” mehr ...
WERBUNG