WERBUNG
WERBUNG

Das ist das Kräftespiel der sozialen Marktwirtschaft

9.2.2018 – Michael Franke kennt wohl das Kräftespiel in der sozialen Marktwirtschaft nicht. Hier gilt noch immer: Angebot und Nachfrage. Durch das nicht nur einmalige Verhalten der WWK ist es aus Kundensicht legitim, sofern möglich, im Markt Alternativen nach zu fragen.

WERBUNG

Und aus Maklersicht: er hat – wie im Sachbereich auch – den Auftrag und die gesetzliche Pflicht, Kundenwünsche, wenn möglich, zu erfüllen. Die WWK hat die Kunden informiert und der Makler ist Sachwalter des Kunden. Man versteht den Kommentar von Herr Franke vielleicht besser, wenn man weiß, dass Focus Money in Zusammenarbeit mit Franke & Bornberg aktuell die WWK zum besten Lebensversicherer 2017 gekürt hat.

Andreas Klein

andreas.klein.56@freenet.de

zum Artikel: „Das eigentliche Problem hinter der Causa WWK”.

WERBUNG
WERBUNG
Mit der Autoversicherung Geld verdienen

Viel Arbeit, wenig Lohn:
Die Kfz-Versicherung steht bei Vermittlern nicht hoch im Kurs. Dennoch gibt es Entwicklungen, die die Sparte wieder interessant machen.
Ein Dossier mit vielen Praxisbeispielen und Tipps zeigt, wie es geht.

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
8.2.2018 – Matthias Helberg zum Artikel „Das eigentliche Problem hinter der Causa WWK” mehr ...
 
8.2.2018 – Michael Jahn zum Artikel „Das eigentliche Problem hinter der Causa WWK” mehr ...
 
8.2.2018 – Michael Wortberg zum Artikel „Das eigentliche Problem hinter der Causa WWK” mehr ...
WERBUNG