Das Fahrzeug ist doch im Grunde weiter versichert

21.11.2019 – Was mich wundert, ist, dass das Fahrzeug doch im Grunde über den Versicherer des Verkäufers weiter versichert ist und dieser Versicherer somit auch für Schäden, die durch dieses Fahrzeug verursacht werden, in Deckung gehen muss.

Selbst wenn der Versicherungsnehmer die Versicherung gekündigt hätte, so wäre das Fahrzeug mangels Abmeldung (Beweis für den Verkauf) zumindest so lange weiter versichert, bis der Versicherer der Zulassungsstelle das Ende der Versicherung mitgeteilt hat.

Dass sich ein Kfz-Haftpflicht-Versicherer damit aus der Verantwortung stielt, er könne den Fahrer nicht finden, ist schon starker Tobak.

Uwe Rabbe

uwe.rabbe@online.de

zum Artikel: „Kein Geld nach Auffahrunfall”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Haftpflichtversicherung · Verkauf · Zulassungsstelle
WERBUNG
Neue Chancen im Versicherungsvertrieb

Die Corona-Pandemie hat sich spürbar auf die Geschäfts-
ausübung in den Vermittler-
betrieben ausgewirkt. In der neuen BVK-Studie 2020/2021 erfahren Sie, wie sich bestimmte Arbeitsweisen verändert haben und welche positiven Aspekte die Vermittler ihr abgewinnen können. Mehr erfahren Sie hier...

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
WERBUNG