Dann fährt man halt mit nur Schrittgeschwindigkeit

24.11.2020 – Insbesondere Kinder sind durch § 3 Absatz 2a StVO besonders geschützt: „Wer ein Fahrzeug führt, muss sich gegenüber Kindern, hilfsbedürftigen und älteren Menschen, insbesondere durch Verminderung der Fahrgeschwindigkeit und durch Bremsbereitschaft, so verhalten, dass eine Gefährdung dieser Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen ist.”

Es reicht nicht, „grundsätzlich das Erscheinen von Kindern auf den Gehwegen, deren Absichten mit möglichen kurzfristigen Entschlüssen, die Straße zu queren durch die Kraftfahrer zu beachten, einzuordnen und vorausschauend zu kalkulieren.” Vielmehr muss man auch mit völlig unkalkulierbarem und gedankenlosem Verhalten rechnen, also mit allem. Indem man stets dazu in der Lage ist, noch rechtzeitig auf völlig Unvorhergesehenes zu reagieren, sobald Kinder, Hilfsbedürftige oder Ältere bemerkt werden, die durch das eigene Fahrzeug gefährdet sein könnten.

Dann fährt man halt mit nur Schrittgeschwindigkeit, vergrößertem Seitenabstand, mit einem Fuß bremsbereit vor dem Bremspedal unter aufmerksamster Beobachtung der Entwicklung der Situation vorbei, hält notfalls an und warnt nachfolgenden Verkehr durch die Warnblinkanlage. Damit eine Gefährdung dieser Verkehrsteilnehmer auch tatsächlich ausgeschlossen ist, auch durch solche, die vielleicht nachfolgend überholen wollen.

Man könnte aber auch viel mehr Straßen als Fußgängerzonen und Spielstraßen ausweisen, oder sonstwie Autofahrer, die ja freiwillig eine Gefahr einbringen, ganz aus den Städten verbannen.

Peter Schramm

info@pkv-gutachter.de

zum Leserbrief: „Wird der Kraftfahrer nicht ein wenig überfordert?”.

Leserbriefe zum Leserbrief:

+Jan Oberste-Lehn - Mehr Verkehrsraum beruhigen. mehr ...

Franz Wagner - Mehr Ver- und Gebote sind keine Lösung. mehr ...

Florian Komarek - Perspektivenwechsel im Straßenverkehr. mehr ...

Schlagwörter zu diesem Artikel
Beitragsrückerstattung · Private Krankenversicherung
WERBUNG
Erfolgreich durch die Corona-Krise

Die Covid-19-Pandemie ist nicht spurlos an den Vermittler-
betrieben vorbeigezogen.
Die aktuelle BVK-Studie 2020/2021 zeigt jedoch, welche neuen Wege Sie einschlagen und wie Sie Ihren Betrieb insgesamt effizienter gestalten können.

Mehr Informationen erhalten Sie hier...

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe

Das VersicherungsJournal finanziert sich überwiegend durch Werbeeinnahmen. Dazu gehört auch, dass für die Bannerwerbung Cookies gesetzt werden. Dafür hoffen wir auf Ihr Verständnis und bitten um Ihre Zustimmung.

Nutzung mit Werbung und Cookies

Ich stimme der Verwendung von Cookies für Webanalyse und personalisierte Werbung (Tracking) zu. Details hierzu finden Sie nachfolgend und in unserer Datenschutzerklärung.

Verarbeitungszwecke

Eine Verarbeitung der auf Ihrem Gerät gespeicherten Informationen wie z.B. Cookies oder persönliche Identifikatoren, IP-Adressen sowie Ihres individuellen Nutzungsverhaltens erfolgt dabei zu den folgenden Zwecken:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
    Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Geräte-Kennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
    Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

Hinweise

Mit der Einwilligung stimmen Sie gemäß Art. 49 Abs. 1 DSGVO zu, dass auch Anbieter außerhalb der EU Ihre Daten verarbeiten. In diesem Falle ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Andere als die vorstehend genannten Daten werden mittels Cookies oder ähnlichen Technologien nicht gespeichert.
Im Übrigen setzen wir darauf, mit Leserdaten so sparsam wie möglich umzugehen. So setzen wir zum Beispiel zum Zählen der Seitenzugriffe einen Server ein, auf den nur wir selbst Zugriff haben. Auch das aktive Weitergeben von Namen, Anschriften oder E-Mail-Adressen an Werbetreibende kommt für uns selbstverständlich nicht in Betracht.

Impressum - Datenschutzerklärung