Damit wird das Misstrauen der Kunden noch mehr geschürt

13.2.2018 – DIe Online-Kommunikation dient nicht dem Kundeninteresse, sonderm lediglich dem Einstreichen und damit Einsparen von Personalkosten.

Die Kunden halten nichts von der Digitalisierung im Versicherungsbereich. Das bekommen wir immer wieder bestätigt, egal, ob von jung oder alt. Versicherungen sind ein fremdes Terrain für viele. Und wo man fremd ist, will man vertraute Ansprechpartner, nicht in Form eines Roboters. Warum begreift das die Branche nicht endlich? In diesem Beitrag wird das zwischen den Zeilen ja auch bestätigt.

Mit der Digitalisierung füllen sich die Vorstände mit freiwerdenen Geldern ihre Taschen in Form von Boni. Geld, das an anderen Stellen für gute Fachkräfte benötigt wird. Das ganze ist doch ein Eiertanz. Die Branche leidet unter einem furchtbar schlechten Image. Wer meint, dass die Digitalisierung das Image verbessert, der werfe den ersten Stein.

Mit der Online-Kommunikation schürt man das Misstrauen der Kunden noch mehr. Ich bin gespannt, wann dieser Schuss nach hinten losgeht.

Nicola Kerler

kerlerversmakler@t-online.de

zum Artikel: „Das halten Versicherungsnehmer von Online-Kommunikation”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Digitalisierung · ePa
WERBUNG
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Abrufzahlen.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

weitere Leserbriefe
WERBUNG