Corona wird die Beitragsentwicklung nicht günstiger machen

25.8.2020 – Es ist gerade bei der privaten Krankenversicherung (PKV) obligatorisch, dass sie schon seit vielen Jahren um zehn bis 20 Prozent ihre Beiträge jährlich erhöhen. Besonders im Alter sollten sich die Privatversicherten die Beiträge auch noch leisten können.

Für ein Rentnerehepaar sollten aktuell mindestens 1.000 bis 1.500 Euro an monatlichem Beitrag einkalkuliert sein. Und Corona wird die Beitragsentwicklung der PKV sicher nicht günstiger für ihre Versicherten machen.

Jürgen Roth

rothpartner@gmx.de

zum Artikel: „PKV beteiligt sich überproportional an Corona-Kosten”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Coronavirus · Private Krankenversicherung · Senioren
WERBUNG
Neue Chancen im Versicherungsvertrieb

Die Corona-Pandemie hat sich spürbar auf die Geschäfts-
ausübung in den Vermittler-
betrieben ausgewirkt. In der neuen BVK-Studie 2020/2021 erfahren Sie, wie sich bestimmte Arbeitsweisen verändert haben und welche positiven Aspekte die Vermittler ihr abgewinnen können. Mehr erfahren Sie hier...

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
25.8.2020 – Jörg Frotscher zum Artikel „PKV beteiligt sich überproportional an Corona-Kosten” mehr ...
WERBUNG