Besser auf die Beitragsrendite konzentrieren

5.12.2017 – Wenn hier schon von einer Gesamtverzinsung geschrieben wird, dann konzentrieren wir uns doch besser auf die Beitragsrendite. Denn so bleibt es eine Blackbox ohne Aussagekraft.

WERBUNG

Schlussüberschüsse und Bewertungsreserven schrumpfen schon seit Jahren zusammen. Wo ist hier der Gewinn? Nach Abzug Kosten und Inflation, was bleibt über? Wie soll damit der Kunde jemals seine Vorsorgelücke schließen? Warum raten wir nicht endlich, den Kunden am wirtschaftlichen Erfolg teilzuhaben, und empfehlen allen, Besitzer zu werden?

Alle wollen Sicherheiten und Garantien von Unternehmen, aber die Anteile der Unternehmen, welche diese gewähren sollen, sind uns zu riskant? Die Gewinne mit der Angst sollen lieber ausländische Investoren machen.

Was ist eigentlich die Aufgabe der Versicherung? Die Existenz der Menschen zu schützen und Lebensrisiken abzusichern. Wann fangen wir an, Sicherheit anders zu definieren?

Mit Besitz am Wirtschaftsvermögen schützen wir unsere Arbeitsplätze, sind wir am Erhalt und Erfolg beteiligt, sind flexibel in der Lebensgestaltung und haben Einfluss auf die Gestaltung und die Sicherheit unserer Anlage. Mit Geldwerten werden wir dies nie erreichen. So überlassen wir die Gestaltungshoheit Banken und Versicherungen.

Andreas Vaak

andreasvaak@msn.com

zum Artikel: „Überschussbeteiligung: Allianz setzt Konkurrenz unter Druck”.

Leserbriefe zum Leserbrief:

Richard Rahl - Ein paar rechtliche Regelungen wurden außer Acht gelassen. mehr ...

Schlagwörter zu diesem Artikel
Überschussbeteiligung
WERBUNG
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Abrufzahlen.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

weitere Leserbriefe
WERBUNG