WERBUNG

Beitragsfreistellungs-Quoten sind als Qualitätskriterium nicht tauglich

19.9.2017 – Die Quote beitragsfrei gestellter Verträge ist als Qualitätskriterium nicht tauglich. Wenn hier Einmalbeitrags-Versicherungen – bei Restschuld üblich – und solche mit zum Beispiel nur planmäßig fünfjähriger Beitragszahlungsdauer als beitragsfrei gestellt mitgezählt werden, liegt gar keine nachträgliche Beitragsfreistellung vor.

Bei Direktversicherungen, Entgeltumwandlungen und Basisrenten ist statt einer Kündigung regelmäßig nur die Beitragsfreistellung möglich – wer hier gut verkauft hat, senkt die Kündigungs- und erhöht die Beitragsfreistellungs-Quote.

Hohe Beitragsfreistellungs-Quoten in Risikolebens-Versicherungen sind zunächst einmal ein Qualitätskennzeichen, denn viele Anbieter bieten für Risikolebens-Versicherungen weder die Möglichkeit eines Rückkaufswertes bei Kündigung, noch die einer Beitragsfreistellung. Vielmehr endet der Vertrag meist ersatzlos, wenn keine Beiträge mehr gezahlt werden. Wenn ein Lebensversicherer also den Kunden Gutes tut und ihm dann eine beitragsfreie Leistung gewährt, hat er auch eine entsprechend hohe Quote an beitragsfreien Verträgen.

Wenn ein Lebensversicherer sich an dieser Quote stört oder sie ihm vorgehalten wird, kann er ja auf diese Wohltat für seine Versicherten in neuen Tarifen verzichten. Zumal ein beitragsfrei gestellter Vertrag jedes Jahr aufs neue in die Quote eingeht, ein ersatzlos Gekündigter aber nur in dem einen Jahr, in dem er gekündigt wird.

Peter Schramm

info@pkv-gutachter.de

zum Artikel: „Die LV-Anbieter mit den größten Anteilen beitragsfreier Policen”.

WERBUNG
WERBUNG
Wie gehen Sie mit dem zunehmenden Effizienzdruck um?

Die neue BVK-Studie deckt die Erfolgsfaktoren des Versicherungsvertriebs auf und zeigt Ihnen, wie auch Sie Ihren Betrieb effizienter gestalten und sich für die Zukunft wappnen können.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link...

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
WERBUNG