WERBUNG

BdV reduziert Kosten-Nutzen-Vergleich populistisch

6.12.2019 – Wenn auf den Sparanteil in der Lebensversicherung eine Überschussbeteiligung (Rendite) von 2,5 Prozent ausgewiesen werden, sind das 2,5 Prozent. Man kann dann aber nicht im Gegenzug eine Negativrendite auf die „eingezahlten” Be(i)träge berechnen und den Versicherern vorhalten, diese würden die Kunden täuschen.

WERBUNG
Bewerben oder nicht bewerben?
Wer die Antwort nicht weiß, sollte selbst eine Anzeige schalten. Vielleicht entstehen dadurch gute Chancen. Stellensuchende inserieren im VersicherungsJournal kostenlos und selbstverständlich anonym.

Der verständige Verbraucher weiß durchaus, dass Versicherungsschutz nicht umsonst ist und dass die Renditeerwartung in der Zukunft unsicherer ist als in der Vergangenheit.

Rolf Kischkat

rolf.kischkat@empfohlene-versicherungen.de

zum Artikel: „Bund der Versicherten attackiert Lebensversicherer”.

Leserbriefe zum Leserbrief:

Hans Hauser - Sämtliches relevantes Wissen verloren. mehr ...

+Thomas Gottschling - Wortwahl und Tenor sind kennzeichnend. mehr ...

Hubert Gierhartz - Man reibt sich verwundert die Augen. mehr ...

Schlagwörter zu diesem Artikel
Lebensversicherung · Überschussbeteiligung
WERBUNG
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Abrufzahlen.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
WERBUNG