WERBUNG

Außer Spesen nichts gewesen

5.10.2020 – Der einleitende Satz Ihrer Reportage beziehungsweise Ihres Interviews sagt eigentlich alles über den sogenannten Verbraucherschützer! Schlaue Reden, aber keine sinnvollen oder nachvollziehbaren Empfehlungen, wie man seine Altersvorsorge gestalten soll.

Ich kann Ihnen ein paar Erfahrungen mit Empfehlungen von sogenannten Anlageberatern von Banken liefern. Außer Spesen nichts gewesen!

Ich bin immer wieder überrascht, wer dem Herrn eine Plattform für seinen privaten Feldzug gibt. Auf eine klare Aussage, wie er sich die ideale Altersvorsorge für den Durchschnittsverdiener vorstellt, lässt sich der Verbraucherschützer hingegen nicht ein. Da empfiehlt er eine individuelle und unabhängige Beratung und macht gleich ein wenig Werbung für den eigenen Verein.

Franz-Josef Esser

franz-j.esseer@t-online.de

zum Artikel: „Kleinlein: Kunden nicht in falscher Sicherheit wiegen”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Altersvorsorge · Verbraucherschutz · Werbung
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 13.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
5.10.2020 – Nils Fischer zum Artikel „Kleinlein: Kunden nicht in falscher Sicherheit wiegen” mehr ...
 
6.10.2020 – Dr. Andreas Billmeyer zum Artikel „Kleinlein: Kunden nicht in falscher Sicherheit wiegen” mehr ...
WERBUNG