WERBUNG

„Auge und Ohr”-Rechtsprechung betrifft Vertreter

5.9.2019 – Die „Auge und Ohr”-Rechtsprechung bezieht sich auf den gebundenen Vermittler, der „Auge und Ohr” seiner Gesellschaft ist. Genau hierin liegt einer der Unterschiede zum Makler.

Karl-Heinz Küpper

khk@partner-assekuranz.de

zum Leserbrief: „Ähnliche Ärgernisse und Unzufriedenheit bei Versicherungsmaklern”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Versicherungsmakler
WERBUNG
WERBUNG
Wie gehen Sie mit dem zunehmenden Effizienzdruck um?

Die neue BVK-Studie deckt die Erfolgsfaktoren des Versicherungsvertriebs auf und zeigt Ihnen, wie auch Sie Ihren Betrieb effizienter gestalten und sich für die Zukunft wappnen können.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link...

Kurzumfrage – Ihre Meinung ist gefragt!

weitere Leserbriefe
WERBUNG