WERBUNG

Auf den Vermittler werden größere Probleme zukommen

26.11.2021 – Das Urteil geht meines Erachtens an der Realität vorbei. Ein Haus in Hanglage kann logischerweise keine Überschwemmung des Grundstück aufweisen. Auf den Vermittler werden bestimmt größere Probleme zukommen.

WERBUNG

Auch kann man hier Erkennen, dass das Bedingungswerk der Versicherungs-Gesellschaften nicht zu durchschauen ist, und alle, die Elementarschäden anbieten müssen oder sollen, sollten eine zusätzliche Bestätigung des Versicherers einholen, wie und ob der Leistungsfall versichert ist.

Michael Buko

buko@ubv-finanz.de

zum Artikel: „Kein Überschwemmungsschaden? Wenn starker Regen den Keller flutet”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Elementarschaden · Starkregen
WERBUNG
Neue Chancen im Versicherungsvertrieb

Die Corona-Pandemie hat sich spürbar auf die Geschäfts-
ausübung in den Vermittler-
betrieben ausgewirkt. In der neuen BVK-Studie 2020/2021 erfahren Sie, wie sich bestimmte Arbeitsweisen verändert haben und welche positiven Aspekte die Vermittler ihr abgewinnen können. Mehr erfahren Sie hier...

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
26.11.2021 – Erwin Daffner zum Artikel „Kein Überschwemmungsschaden? Wenn starker Regen den Keller flutet” mehr ...
 
26.11.2021 – Daniel Wolf zum Artikel „Kein Überschwemmungsschaden? Wenn starker Regen den Keller flutet” mehr ...
 
26.11.2021 – Heinz-Jürgen Busch zum Artikel „Kein Überschwemmungsschaden? Wenn starker Regen den Keller flutet” mehr ...
WERBUNG