Auf Beitragsbemessungsgrenzen verzichten

15.6.2017 – So einen Käse können nur überbezahlte Professoren verzapfen, die vom durchschnittlichen Normalleben keine Ahnung haben. Warum verzichten die Herren nicht auf ihre persönliche und die Beitragsbemessungs-Grenzen allgemein, dann wäre in allen Sozialsystemen genug Geld vorhanden – dann würde ein Beitragshöchstsatz von 15 bis 20 Prozent ausreichend sein.

WERBUNG
Kennen Sie Ihren Marktwert?
Mit einem Stellengesuch in unserem Anzeigenmarkt finden Sie ihn heraus.
Kostenlos und unter Chiffre...

Karl Kreis

Karl.Kreis@Beratungsbuero-Kreis.de

zum Artikel: „Radikalkur für das Sozialversicherungs-System”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Beitragsbemessungsgrenze · Sozialversicherung
WERBUNG
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Abrufzahlen.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

WERBUNG
weitere Leserbriefe
14.6.2017 – Susanne Richter zum Artikel „Radikalkur für das Sozialversicherungs-System” mehr ...
WERBUNG