Auch ein private Haftpflichtversicherung eine sehr komplexe Sache

15.6.2018 – Von den 14.910 zulässigen Beschwerden für das Jahr 2017 entfielen 9.229 zulässige Beschwerden auf den Bereich Kfz, Rechtsschutz, Gebäude-, Unfall-, Hausrat- und allgemeine Haftpflichtversicherung. Vergleichsweise waren 380 Beschwerden in der Berufsunfähigkeits-Versicherung zulässig.

WERBUNG

Es stellt sich mir die Frage, warum es in den Versicherungs-Gesellschaften für alle angeführte Bereiche Spezialisten gibt. Zum Beispiel ist eine private Haftpflichtversicherung eine sehr komplexe Sache. Hier ist in der Beratung genau zu hinterfragen, welchen Risiken der Kunde ausgesetzt ist.

Das gilt grundsätzlich für alle Risiken. Ausbildung? Nicht nötig. Das gilt natürlich auch für den Vermittler. Mitnahmegeschäft?

Hubert Gierhartz

info@hubert-gierhartz.de

zum Leserbrief: „Auto wegen fehlender Grüner Karte beschlagnahmt”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Ausbildung · Berufsunfähigkeit · Beschwerde · Haftpflichtversicherung · Rechtsschutz
WERBUNG
Sie sind gefragt!
Bild: Pixabay, CC0

Warum schließen Hausbesitzer mehrheitlich keine Elementarschadendeckung ab?

Schildern Sie uns Ihre Erfahrungen aus Ihrem Vermittleralltag in der aktuellen Leser-Umfrage, die Sie über diesen Link erreichen.

Die Umfrage ist kurz und anonym. Die Ergebnisse finden Sie im VersicherungsJournal-Extrablatt 1|2020, das an 23. März erscheint.

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
WERBUNG
weitere Leserbriefe
WERBUNG