WERBUNG

Anspruchsdenken gegenüber Versicherern geht zulasten aller Versicherten

21.2.2020 – Warum soll es verwerflich sein, wenn ein Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherer, zum Schutz aller Versicherten, Schadenersatzansprüche genu prüft und den Wucher bei der Regulierung von Kfz-Schäden der Rechtsanwälte nicht mitmacht?

Jeder Geschädigte will immer gleich ein neu lackiertes oder gar neues Auto. Jeder Geschädigte soll seinen Schaden, den Gesetzen entsprechend, ersetzt bekommen – keine Frage. Aber das Anspruchsdenken gegenüber Versicherern geht zulasten aller Versicherten. In allen Versicherungsbereichen.

Rüdiger Falken

R.Falken@Kanzlei-FSD.de

zum Leserbrief: „Es zeigt sich die gesteuerte emotionale Tendenz des Verbrauchers”.

Leserbriefe zum Leserbrief:

Hubert Gierhartz - Wenn es zu Kürzungen kommt, ist der Teufel los. mehr ...

Schlagwörter zu diesem Artikel
Haftpflichtversicherung · Regulierung · Schadenersatz
WERBUNG
WERBUNG
Wie gehen Sie mit dem zunehmenden Effizienzdruck um?

Die neue BVK-Studie deckt die Erfolgsfaktoren des Versicherungsvertriebs auf und zeigt Ihnen, wie auch Sie Ihren Betrieb effizienter gestalten und sich für die Zukunft wappnen können.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link...

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
WERBUNG