WERBUNG

Anspruchsdenken gegenüber Versicherern geht zulasten aller Versicherten

21.2.2020 – Warum soll es verwerflich sein, wenn ein Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherer, zum Schutz aller Versicherten, Schadenersatzansprüche genu prüft und den Wucher bei der Regulierung von Kfz-Schäden der Rechtsanwälte nicht mitmacht?

Jeder Geschädigte will immer gleich ein neu lackiertes oder gar neues Auto. Jeder Geschädigte soll seinen Schaden, den Gesetzen entsprechend, ersetzt bekommen – keine Frage. Aber das Anspruchsdenken gegenüber Versicherern geht zulasten aller Versicherten. In allen Versicherungsbereichen.

Rüdiger Falken

R.Falken@Kanzlei-FSD.de

zum Leserbrief: „Es zeigt sich die gesteuerte emotionale Tendenz des Verbrauchers”.

Leserbriefe zum Leserbrief:

Hubert Gierhartz - Wenn es zu Kürzungen kommt, ist der Teufel los. mehr ...

Schlagwörter zu diesem Artikel
Haftpflichtversicherung · Regulierung · Schadenersatz
WERBUNG
WERBUNG
Von welchen Gesellschaften wollen die Vertreter weg?

Die BVK-Strukturanalyse 2020/2021 zeigt, wie zufrieden Vermittler mit ihrer Arbeit sind und wie es um ihre Wechsel-
bereitschaft steht.

Mehr erfahren Sie hier...

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
WERBUNG