WERBUNG

Anderes Vorgehen wäre deutlich kostengünstiger

28.7.2020 – Wenn ich denn raten dürfte: Die „Huk”? Aber im Ernst, wäre es nicht deutlich kostengünstiger, wenn der Haftpflichtversicherer sicherstellen würde, dass der Schaden umfassend und schnell behoben werden würde? Also das beschädigte Fahrzeug in eine Werkstatt verbringen, die unter Einhaltung aller Garantien den Schaden fachgerecht behebt, dem Geschädigten ein angemessenes Ersatzauto für die Zeit bis das eigene Auto wieder vor der Türe steht, zur Verfügung stellt? Der Geschädigte hat mit Nix was zu tun und fertig. Wäre das nicht ein Traum?

Nils Fischer

nilsfischer7@web.de

zum Artikel: „Verweis auf freie Werkstatt: Als Alternative nicht zumutbar?”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Haftpflichtversicherung
WERBUNG
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 13.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
WERBUNG