WERBUNG

Andererseits hebeln die Anbieter die persönliche Beratung aus

25.10.2018 – Eine Podiumsdiskussion von Vorständen diverser Produktlieferanten bestätigt auf einer Vermittlermesse das Erfordernis einer persönlichen Beratung. Die Kernaussage hierbei ... liebe Vermittler, wir brauchen Sie, halten Sie durch, denn der Kunde wünscht Beratung. Keiner dieser Herren hat vermutlich jemals in vergleichbarer Situation verweilt, wie derzeit die noch übrig gebliebenen circa 200 Tausend Berater.

WERBUNG

Andererseits gewähren Anbieter diversen Internetportalen Sonderkonditionen, zum Beispiel im Kfz-Geschäft, und hebeln hiermit die persönliche Beratung aus. Ja, liebe Berater, wir benötigen Sie, jedoch nur in den Sparten, wo wir im Privatgeschäft an unsere Grenzen kommen, da wir den Umsatz über das Internet nicht wie erhofft generieren können. Das wäre zum Beispiel die private Altersvorsorge oder auch die betriebliche Krankenversicherung.

Für die betrieblich Altersversorgung brauchen wir Sie nur bedingt und nur für die kleineren Betriebe, da wir hier ja unseren Spezialvertrieb auf die großen Unternehmen hetzen, um die Masse an Arbeitnehmern lieber ohne Beratung als Kunden zu gewinnen.

Dass wir Provisionskürzungen durchgesetzt haben und unsere Werbeveranstaltungen nun als Weiterbildung verpflichtend sind, sehen wir als großen Erfolg, denn dadurch sind Sie voll auf unserer Linie.

Ja, der Kunde möchte Beratung, aber in welchen Bereichen, bestimmen nach Möglichkeit schon wir als Anbieter und nicht der Kunde. Berater, die nicht mitziehen wollen, fallen dann halt weg und wir optimieren gleichzeitig das Onlinegeschäft ohne Beratung. Man kann es nicht mehr hören!

Hans-Jürgen Kaschak

info@veka-online.de

zum Artikel: „Ohne Vermittler geht es auch in Zukunft nicht”.

Leserbriefe zum Leserbrief:

Thomas Oelmann - Es geht nur um die persönliche Haftung. mehr ...

Schlagwörter zu diesem Artikel
Altersversorgung · Altersvorsorge · Betriebliche Krankenversicherung · Provision
WERBUNG
WERBUNG
Mit der Autoversicherung Geld verdienen

Viel Arbeit, wenig Lohn:
Die Kfz-Versicherung steht bei Vermittlern nicht hoch im Kurs. Dennoch gibt es Entwicklungen, die die Sparte wieder interessant machen.
Ein Dossier mit vielen Praxisbeispielen und Tipps zeigt, wie es geht.

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
WERBUNG