WERBUNG

An seriösen Quellen orientieren

3.7.2017 – Der Ruf nach dem Verbraucherschutz bei der Beurteilung eines komplexen Eigenkapitalregimes bleibt hoffentlich ungehört. Orientieren Sie sich doch an kompetenten, seriösen Quellen (Beispiel VersicherungsJournal, Assekurata, DAV, Infinma), ergänzt um den gesunden Menschenverstand.

Dann könnte man sich zum Beispeil unter Berücksichtigung der Unternehmensstrukturen fragen, ob eine vielfache Übererfüllung der Mindestquote tatsächlich für Kapitalstärke und Solidität stehen und damit im Interesse der Kunden ist oder nicht eher mangelnde Effizienz im Umgang mit den eigenen Ressourcen dokumentiert?

Umgekehrt steht natürlich nicht jede Quote um die 100 Prozent für eine sinnvolle, strategisch diversifizierte Unternehmens-Positionierung mit dem Ziel des langfristigen Erhalts der unternehmerischen Handlungsfähigkeit. Gleiches gilt für die „Nichtnutzung” der Übergangsmaßnahmen.

Rene Nawrot

rene.nawrot@t-online.de

zum Leserbrief: „Welche Kriterien soll der Makler anlegen?”.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Verbraucherschutz
WERBUNG
Wie gehen Sie mit dem zunehmenden Effizienzdruck um?

Die neue BVK-Studie deckt die Erfolgsfaktoren des Versicherungsvertriebs auf und zeigt Ihnen, wie auch Sie Ihren Betrieb effizienter gestalten und sich für die Zukunft wappnen können.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link...

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
WERBUNG