Am Ende spart der Kunde hier an der falschen Stelle

22.6.2020 – Mich würde interessieren, mit welchen Mitteln Finanztest auf dieses Ergebnis gekommen ist.

Bei der Debeka ist eins sicherlich sehr gut, nämlich der Preis. Ansonsten fehlen nämlich bedingungstechnisch so Basics wie Differenzkosten-Erstattung bei Wahl eines anderen Krankenhauses, keine Chance auf Hightech-Medizin auch über den Höchstsätzen der GOÄ oder kein Zusageerfordernis bei sogennanten gemischten Anstalten, zum Beispiel für Akutversorgung oder eines Notfalls.

Anscheinend ging es hier nur um den günstigsten Preis für einen Einbettzimmertarif, aber am Ende spart der Kunde meines Erachtens hier an der falschen Stelle.

Aber Finanztest hat ja immer den immensen Vorteil, im Vergleich zu Versicherungskaufleuten für Aussagen ja keinerlei Haftung übernehmen zu müssen. Einfach echt schade, dabei bin ich ein Fan von Stiftung Warentest, aber bei Versicherungsthemen fehlt es mir oftmals an tatsächlichem Expertentum! Dabei hätte man zum Beispiel nur eine Vergleichssoftware (Levelnine, Morgen & Morgen et cetera) dazu befragen müssen!.

Andreas Seidl

andreas.seidl@vfm-gruppe.de

zum Artikel: „Finanztest: die besten Krankenhaus-Zusatztarife”.

WERBUNG

Leserbriefe zum Leserbrief:

Andre Hörning - Am Ende spart der Kunde doch. mehr ...

Schlagwörter zu diesem Artikel
Vergleichsrechner
WERBUNG
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 13.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

Kurzumfrage – Ihre Meinung ist gefragt!

weitere Leserbriefe
22.6.2020 – Nils Fischer zum Artikel „Finanztest: die besten Krankenhaus-Zusatztarife” mehr ...
WERBUNG