Als würden die Geier über ihrer Beute kreisen

8.2.2018 – Ein absolut zutreffender Kommentar von Michael Franke. Es kommt einem vor, als würden die Geier über ihrer Beute kreisen.

WERBUNG

Und dann taucht im Antrag noch allen Ernstes der Wohlverhaltens-Hinweis auf: „Die Aufgabe einer bestehenden Versicherung zum Zwecke des Abschlusses einer Versicherung bei demselben oder einem anderen Unternehmen ist für den Versicherungsnehmer im Allgemeinen unzweckmäßig und für jedes Unternehmen unerwünscht.”

Ob die WWK-Kundenabwerber wohl gar nicht merken, dass ihre eigene Glaubwürdigkeit darunter leidet?

Matthias Helberg

info@helberg.info

zum Artikel: „Das eigentliche Problem hinter der Causa WWK”.

WERBUNG
WERBUNG
Sie sind gefragt!
Bild: Pixabay, CC0

Warum schließen Hausbesitzer mehrheitlich keine Elementarschadendeckung ab?

Schildern Sie uns Ihre Erfahrungen aus Ihrem Vermittleralltag in der aktuellen Leser-Umfrage, die Sie über diesen Link erreichen.

Die Umfrage ist kurz und anonym. Die Ergebnisse finden Sie im VersicherungsJournal-Extrablatt 1|2020, das an 23. März erscheint.

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
8.2.2018 – Ulrich Wedekind zum Artikel „Das eigentliche Problem hinter der Causa WWK” mehr ...
 
8.2.2018 – Peter Schramm zum Artikel „Das eigentliche Problem hinter der Causa WWK” mehr ...
 
8.2.2018 – Philipp Clemens zum Artikel „Das eigentliche Problem hinter der Causa WWK” mehr ...
WERBUNG