WERBUNG

Abwarten statt Schaden verhindern?

19.5.2020 – Siebzig ist heutzutage kein Alter. Und ein paar Zweige aus einem Bach zu ziehen, ist nicht besonders gefährlich.

So ist dann die gute Frau auch nur in den Bach gefallen und verlangt lediglich die Brille ersetzt zu bekommen und ein wenig Schmerzensgeld.

Hätte sie denn bis zur Überschwemmung warten und den Schaden dann vom Wasserverband verlangen sollen?

Uwe Rabbe

uwe.rabbe@online.de

zum Artikel: „Kein Schadenersatz für missglückte Rettungstat”.

WERBUNG
Schlagwörter zu diesem Artikel
Schadenersatz · Schmerzensgeld
WERBUNG
Wie gehen Sie mit dem zunehmenden Effizienzdruck um?

Die neue BVK-Studie deckt die Erfolgsfaktoren des Versicherungsvertriebs auf und zeigt Ihnen, wie auch Sie Ihren Betrieb effizienter gestalten und sich für die Zukunft wappnen können.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link...

Kurzumfrage – Ihre Meinung ist gefragt!

weitere Leserbriefe
13.5.2020 – Matthias Borchelt zum Artikel „Kein Schadenersatz für missglückte Rettungstat” mehr ...
WERBUNG