Abschluss- und Vertriebskosten nicht vergessen

29.6.2017 – Schade, dass Philip Wenzel nicht auf die Abschluss- und Vertriebskosten eingegangen ist. Diese betragen rund 7,5 Prozent des Beitrags.

Es fragt sich wofür, wenn doch die Risikoprüfung vollautomatisiert läuft, also eigentlich nur Programmierungskosten, aber keinerlei Beratungs- und Prüfungsaufwand erfordert ist.

Fazit: Der Roboadvisor fischt nach Low-risk-Kunden, die allerdings auf dem normalen Abschlussweg besser und auch günstiger zu versichern sind.

Oliver Ginsberg

o.ginsberg@tetrateam.de

zum Artikel: „Getsurance: Solides BU-Produkt mit Unsicherheiten für Kunden”.

WERBUNG
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

WERBUNG
weitere Leserbriefe
WERBUNG