Abschluss- und Vertriebskosten nicht vergessen

29.6.2017 – Schade, dass Philip Wenzel nicht auf die Abschluss- und Vertriebskosten eingegangen ist. Diese betragen rund 7,5 Prozent des Beitrags.

Es fragt sich wofür, wenn doch die Risikoprüfung vollautomatisiert läuft, also eigentlich nur Programmierungskosten, aber keinerlei Beratungs- und Prüfungsaufwand erfordert ist.

Fazit: Der Roboadvisor fischt nach Low-risk-Kunden, die allerdings auf dem normalen Abschlussweg besser und auch günstiger zu versichern sind.

Oliver Ginsberg

o.ginsberg@tetrateam.de

zum Artikel: „Getsurance: Solides BU-Produkt mit Unsicherheiten für Kunden”.

WERBUNG
WERBUNG
Wie gehen Sie mit dem zunehmenden Effizienzdruck um?

Die neue BVK-Studie deckt die Erfolgsfaktoren des Versicherungsvertriebs auf und zeigt Ihnen, wie auch Sie Ihren Betrieb effizienter gestalten und sich für die Zukunft wappnen können.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link...

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
weitere Leserbriefe
WERBUNG