WERBUNG

Zur Beitragspflicht bei kurzfristiger Beschäftigung

15.12.2020 (€) – Kommt es bei der Sozialversicherungs-Freiheit für kurzfristige Beschäftigungs-Verhältnisse darauf an, an wie vielen Tagen die Tätigkeit ausgeübt wird? Vor Gericht ging es um eine Büromitarbeiterin, die eine Fünftagewoche hatte. (Bild: Pixabay CC0)

Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren.

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.830 Beiträge, also über 40.200 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 35,88 Euro (inklusive sieben Prozent Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat beziehungsweise weniger als zehn Cent pro Tag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer“) wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Außerdem wird das Abo in zwei weiteren Varianten angeboten: Als Abo für sechs Monate mit automatischer Verlängerung ist es für 19,74 Euro (inklusive sieben Prozent Mehrwertsteuer) erhältlich, als Abo für sechs Monate ohne automatische Verlängerung kostet es 22,44 Euro (inklusive sieben Prozent Mehrwertsteuer).

Registrierung

Es bestehen drei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Sozialversicherung
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
12.8.2022 – Das Bundesarbeitsministerium hat jetzt bekannt gegeben, dass der Abgabesatz für die Künstler-Sozialversicherung zum ersten Mal seit mehreren Jahren wieder steigt. Eigentlich hätte es sogar eine doppelt so große Erhöhung geben müssen. (Bild: Wichert) mehr ...
 
8.8.2022 – Ab Oktober treten Vorteile für Arbeitnehmer und Nachteile für Arbeitgeber hinsichtlich der zu leistenden Sozialabgaben in Kraft. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
25.7.2022 – Manager gegen die Folgen von beruflicher Fahrlässigkeit abzusichern, ist kein Massengeschäft. Laut GDV sind aber die vereinnahmten Beiträge 2020 um 9,2 Prozent auf 335 Millionen Euro gestiegen. Eben deshalb ist es spannend, wie der Schutz grundsätzlich funktioniert. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
19.7.2022 – Ab dem 1. Oktober 2022 können gerinfügig Beschäftigte regelmäßig mehr Geld erhalten als die bisherigen 450 Euro im Monat. Zudem gibt es eine neue Regelung für den Fall, dass sie die Minijobgrenze überschreiten. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
15.7.2022 – Der Europäische Gerichtshof hat entschieden, ob Kindererziehungszeiten, die Unionsbürger in einem anderen EU-Mitgliedsstaat erworben haben, bei der Berechnung der Altersrente ihres Heimatlandes berücksichtigt werden müssen. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
6.7.2022 – Ein Freiberufler hatte einen Webdesigner damit beauftragt, für ihn einen Internetauftritt zu erstellen. Ob er dazu verpflichtet ist, eine Abgabe an die Künstlersozialkasse zu zahlen, hatte anschließend das Bundessozialgericht zu entscheiden. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
5.7.2022 – Vier gleichberechtigte Partner einer Rechtsanwalts-Gesellschaft wurden von der Rentenversicherung als sozialversicherungspflichtig eingestuft. Dagegen wehrten sie sich bis zum Bundessozialgericht. Das hat jetzt seine Entscheidung verkündet. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
WERBUNG