WERBUNG

Zehn Tipps für eine erfolgreiche E-Mail-Bewerbung

28.5.2010 – Elektronische Medien spielen auch bei Stellenbewerbungen eine wichtige Rolle. Damit man dabei nicht im Abseits landet, gilt es ein paar grundlegende Regeln zu beachten.

Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Weitere Artikel aus Karriere & Mitarbeiter
13.8.2020 – Das Statistische Bundesamt hat aktuelle Daten dazu veröffentlicht, welche Ausbildungsberufe bei der jungen Generation die Nase vorn haben. Wie die Versicherungsbranche im Berufsbildvergleich abschneidet. (Bild: Wichert) mehr ...
 
3.8.2020 – Die deutsche Niederlassung des Schweizer Versicherers startet eine Präventionsmaßnahme zur Pandemie-Bekämpfung. Damit nimmt der Versicherer noch eine Vorreiterrolle in der Branche ein. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
27.7.2020 – Arbeitgeber sind durch das Wettbewerbsverbot davor geschützt, dass Mitarbeiter für konkurrierende Markteilnehmer tätig werden. Komplett verbieten lassen sich Nebentätigkeiten jedoch nicht. Indem Sie Fragen zu solchen Beschäftigungen vorab vertraglich regeln, schaffen Sie klare Verhältnisse. (Bild: VersicherungsJournal Verlag) mehr ...
 
21.7.2020 – Im Vergleich zu anderen Branchen liegt der Nachwuchs der Assekuranz ziemlich weit vorne. Das zeigt eine aktuelle Untersuchung. Die offenbart auch, wie sich die Lehrlingsgehälter im Vergleich zum Vorjahr verändert haben. (Bild: Hans-Böckler-Stiftung) mehr ...
 
21.7.2020 – Die Ausbildung und ihre Inhalte werden den Zeichen der Zeit angepasst. Was sich für die Lehrlinge künftig ändern könnte, erklärt der GDV. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
7.7.2020 – Die Arbeitnehmer- und Arbeitgebervertreter haben in der ersten Verhandlungsrunde einen Tarifabschluss erzielt. Wie sich die Einkommen erhöhen, darüber informierte der Arbeitgeberverband am Montagabend. (Bild: Moerschy, Pixabay CC0) mehr ...
 
2.7.2020 – Wird ein Arbeitsverhältnis beendet, entzündet sich anschließend oft ein Streit zwischen Arbeitgeber und Mitarbeiter um die abschließende Beurteilung. Dabei kann es auch um schnell zu übersehende Details gehen, belegt eine Entscheidung des Kölner Landesarbeitsgerichts. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
WERBUNG