Streit um zu geringes Gehalt

1.4.2016 (€) – Die Wahrung von Fristen beschäftigt regelmäßig die Gerichte. So auch in einem Fall einer Lohnnachforderung eines Arbeitnehmers, über den kürzlich das Bundesarbeitsgericht zu entscheiden hatte.

Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren.

Premium-Abonnement auch als Wertschätzung der Redaktion

Premium-Abonnentinnen und -Abonnenten erhalten den Zugriff auf alle Inhalte vom VersicherungsJournal. Sie leisten zudem einen unverzichtbaren Beitrag für die redaktionelle Unabhängigkeit. Der Verlag ist für diese Wertschätzung sehr dankbar.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Bundesarbeitsgericht · Tarifvertrag
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
16.12.2022 – Eine entliehene Arbeitnehmerin erhielt einen deutlich geringeren Stundenlohn als vergleichbare Beschäftigte der Stammbelegschaft. Dagegen wehrte sie sich. Entschieden hat schließlich der Europäische Gerichtshof. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
25.2.2022 – Ein Beschäftigter war während ihm tariflich gewährter arbeitsfreier Tage erkrankt. Seinem Arbeitgeber gegenüber erneuerte er deswegen seinen Anspruch, doch der lehnte ab. Ihr Streit endete erst vor dem Bundesarbeitsgericht. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
21.2.2022 – Am Dienstag nehmen die Tarifpartner wieder am virtuellen Verhandlungstisch Platz. Erste Teilergebnisse aus den Gesprächen im Januar liegen vor. Wie weit eine Einigung noch in der Ferne liegt. (Bild: Schrift-Architekt, CC BY-SA 2.0) mehr ...
 
20.3.2020 – Ein Servicetechniker fuhr regelmäßig zu Außendienstterminen. Laut Betriebsvereinbarung wurden die Reisezeiten nur teilweise bezahlt, obwohl der Tarifvertrag sie voll zur Arbeitszeit zählte. Unter welchen Voraussetzungen solche Einschränkungen zulässig sind, hat das Bundesarbeitsgericht entschieden. (Bild: pixabay, CC0) mehr ...
 
21.11.2019 – PRAXISWISSEN: Beiträge zur arbeitgeberfinanzierten betrieblichen Altersversorgung müssen bei Arbeitsänderungen umgehend angepasst werden. Vor möglichen Haftungsgefahren für Kunden und Vermittler warnt Makler und bAV-Experte Thomas Schmidt am Beispiel „Apotheken/Heilwesen“. (Bild: Michael B. Kelpin) mehr ...
 
24.10.2019 – Nach dem Verkauf eines Unternehmens sollte die bAV-Versorgungsordnung des ursprünglichen Arbeitgebers durch jene der neuen Firma ersetzt werden. Dagegen wehrte sich ein Mitarbeiter vor dem Bundesarbeitsgericht. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
WERBUNG