So (un)attraktiv ist die Assekuranz für Nachwuchs-Mathematiker

13.6.2019 – Die Versicherungsbranche gehört zu den bevorzugten Arbeitsfeldern von Mathematikern. Nur die Consultingbranche und die IT-Dienstleister haben ein besseres Standing. Sogar an zweiter Stelle landete die Allianz im Ranking der attraktivsten Arbeitgeber. Bei den Naturwissenschaftlern insgesamt sieht es allerdings düster aus, wie das aktuelle „Absolventenbarometer 2019“ von Trendence für diese Fachrichtung zeigt.

WERBUNG

Fast jeder achte examensnahe Studierende der (Wirtschafts-) Mathematik möchte nach dem Studium in die Versicherungsbranche einsteigen. Besser schneiden nur die Consultingbranche und die IT-Dienstleister ab.

Beliebteste Branchen Mathematiker (Bild: Wichert)

Dies ist das überraschende Ergebnis des aktuellen Absolventenbarometer der Trendence Institut GmbH. Datenbasis sind von über 5.400 Studierenden naturwissenschaftlicher Fächer ausgefüllte Onlinefragebögen. Exklusiv für das VersicherungsJournal hat Trendence die Daten der knapp 750 befragten, angehenden (Wirtschafts-) Mathematikern extrahiert und zusammengestellt.

Überraschendes Ergebnis

Dies kommt deshalb unerwartet, weil die Assekuranz nicht nur bei den sogenannten „Young Professionals“ (VersicherungsJournal 28.9.2018), sondern vor allem auch bei Studierenden anderer Fachrichtungen nur unter „ferner liefen“ landet.

So reichte es etwa bei angehenden Ökonomen nur zum drittletzten Platz (VersicherungsJournal 24.4.2019). Noch schlechter sieht es bei künftigen Ingenieuren und Informatikern aus (VersicherungsJournal 27.6.2018, 8.5.2019).

Allianz an zweiter Position

Das gute Abschneiden der Assekuranz zeigt sich auch im Arbeitgeberranking der Mathematiker. Die Allianz-Gruppe musste nur Google den Vortritt lassen und liegt an zweiter Stelle. Mehr als jeder Siebte hält Deutschlands größten Versicherungskonzern als potenziellen Arbeitgeber für besonders attraktiv beziehungsweise würde sich dort am ehesten bewerben.

Position 17 belegt die Munich-Re-Gruppe mit einem Anteil von 5,5 Prozent. Auf den Plätzen 28 und 30 landeten die Ergo-Gruppe beziehungsweise die Generali-Gruppe.

Für Naturwissenschaftler insgesamt nur mäßig attraktiv

Bei den angehenden Naturwissenschaftlern sieht es allerdings nicht so rosig aus. Hier gehört die Versicherungsbranche für nur etwas mehr als jeden 60. Befragten zu den bevorzugten Tätigkeitsfeldern.

An der Spitze liegt der Wirtschaftszweig Chemie/ Pharma/ Gesundheit, dorthin zieht es annähernd jeden zweiten Umfrageteilnehmer. Mit großem Abstand dahinter folgen der öffentliche Sektor und die Forschung.

Beliebteste Branchen Naturwissenschaftler (Bild: Wichert)

Weitere Studienergebnisse

Als weiteres Untersuchungsergebnis hebt Trendence hervor, dass Mathematiker sehr viel heimatverbundener und beständiger als Wirtschafts-Wissenschaftler seien. „Unternehmen werden es also schwerer haben, Mathematiker von einem Umzug für einen Job zu überzeugen als Wirtschafts-Wissenschaftler“, so eine Unternehmenssprecherin.

Folglich werde es insbesondere für Arbeitgeber außerhalb der Ballungsgebiete schwierig, Mathematiker zu rekrutieren. Auch ein Jobwechsel generell sei bei Wirtschafts-Wissenschaftlern wahrscheinlicher als bei Mathematikern.

Deshalb bleibe es problematisch, Mathematiker mit Berufserfahrung zu rekrutieren. „Aber: Hat man sie einmal im Unternehmen, bleiben sie länger dank ihrer Beständigkeit“, erläutert die Sprecherin weiter.

Hintergründe zur Untersuchung

Das Absolventenbarometer ist nach Unternehmensangaben eine repräsentative Studie unter 55.000 abschlussnahen Studierenden verschiedener Fachrichtungen von knapp 200 Hochschulen in Deutschland über ihre Wunscharbeitgeber und Karrierepläne.

Die Rankings sind „ein Indikator dafür, welche Arbeitgeber und Branchen mit zunehmendem Fachkräftemangel zu kämpfen haben und welche Branchen aus einem vollen Pool an Bewerbern schöpfen und die für sie passenden Talente herausfiltern können“, so Trendence.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Ausbildung · Gesundheitsreform · Marketing · Marktforschung · Mitarbeiter · Ranking
 
WERBUNG
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
WERBUNG
Wenn der Umweg statt zur Arbeit vors Gericht führt

Wegeunfälle sind oft Anlass für einen Streit mit der Berufsgenossenschaft. Dann entscheiden Richter über die Versicherungsleistung.
Über aktuelle Urteile und Lücken im gesetzlichen Unfallschutz berichtet ein neues Dossier...

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Wie gewinnen Sie Ihre Neukunden?

Kunden gewinnen mit Vorträgen

Mit vielen Problemen wollen sich Verbraucher nicht beschäftigen.
In Vortragsveranstaltungen bringen Sie sie dazu, ein Thema zu ihrer eigenen Sache zu machen.

Interessiert?
Dann klicken Sie hier!

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
30.7.2013 – Das Geschäftsmodell der Assekuranz durch fremde Branchen bedroht sehen Unternehmensberater Volker P. Andelfinger sowie die Professoren Dr. Hans Jürgen Ott und Till Hänisch vom Imari Forschungszentrum. Im Interview zeigen sie Lösungsansätze auf. mehr ...
 
11.4.2019 – Welche Anbieter von Unternehmen und Mitarbeitern als fair bewertet werden und wo deren Stärken liegen, zeigt eine erste Umfrage von Servicevalue zu diesem Produktbereich. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
30.1.2019 – Die Herausforderungen und Hürden des betrieblichen Gesundheitsmanagements in Versicherungen und die häufigsten Leiden von Arbeitnehmern in der Branche wurden vom Arbeitgeberverband analysiert und diskutiert. (Bild: Winkel) mehr ...
 
18.12.2018 – Das Produkt des Liechtensteiner Versicherers hat das Potenzial, die Einkommensabsicherung über die betriebliche Altersversorgung samt Berufsunfähigkeitsschutz nachhaltig zu verändern, schreibt Makler Philip Wenzel in seinem Gastbeitrag. (Bild: privat) mehr ...
 
27.6.2018 – Welche Arbeitgeber für examensnahe Studierende besonders attraktiv sind, wurde im Trendence-Absolventenbarometer ermittelt. Die Ergebnisse dürften die Personaler der Assekuranz nur bedingt freudig stimmen. (Bild: Trendence) mehr ...
 
27.6.2018 – Die größten Sorgen der Deutschen in der Zeit nach dem Arbeitsleben hat die Axa in einer groß angelegten Studie ermittelt. Zwischen Erwerbstätigen und Ruheständlern gibt es dabei neben einigen Gemeinsamkeiten auch interessante Unterschiede. (Bild: Wichert) mehr ...
 
29.5.2018 – In einer aktuellen Untersuchung wurde der Markenwert von Unternehmen ermittelt. In der Kategorie Versicherer landeten auch ein deutscher und ein weiterer europäischer Anbieter in der Spitzengruppe. (Bild: Wichert) mehr ...
 
24.4.2018 – Der Hype um das Thema Datenschutz steigert sich in Richtung 25. Mai, wenn eine neue Verordnung strengere Regeln bringt. Über die Bestellung eines Beauftragten für Datenschutz hat jetzt ein Maklerverband informiert. (Bild: Christoph Rieken) mehr ...
 
20.4.2018 – Wie gut die GKV und die PKV die Erwartungen der Bürger erfüllen, zeigt eine repräsentative Umfrage. Auffällig sind die Unterschiede zur Empfehlungsbereitschaft und zur Wechselwilligkeit. (Bild: M+M) mehr ...
 
25.1.2018 – Der Branchenbeobachter Dr. Marc Surminski hat auch in diesem Jahr einen (nicht ganz ernst gemeinten) Blick in die Zukunft der Versicherungswirtschaft geworfen – und überraschende Entwicklungen und Ereignisse vorhergesehen. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
WERBUNG