WERBUNG

Sind 60 Jahre ein Kündigungsgrund?

4.8.2017 – Scheiden kann bekanntlich wehtun. So auch im Fall eines Geschäftsführers einer GmbH, dem sein Arbeitgeber gekündigt hatte und der sich wegen seines Alters benachteiligt fühlte. Er berief sich auf das AGG und zog vor Gericht. (Bild: Pixabay CC0)

WERBUNG
Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Altersversorgung · Betriebliche Altersversorgung · Personalabbau · Rente
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
12.11.2019 – In die als großes Ärgernis empfundene Doppelverbeitragung von Betriebsrentnern, die in der GKV versichert sind, kommt Bewegung. Möglichst schon ab 2020 soll eine Umwandlung für Erleichterung sorgen, wie offiziell mitgeteilt wurde. (Bild: Maximilian König) mehr ...
 
8.11.2019 – Der Pensions-Sicherungs-Verein hat jetzt den Beitragssatz für die Insolvenzsicherung für die betriebliche Altersversorgung bekannt gegeben. Die fast 100.000 Mitgliedsunternehmen müssen in diesem Jahr viel tiefer in die Tasche greifen. (Bild: Wichert) mehr ...
 
7.11.2019 – Am Mittwoch hat sich ein weiterer Lebensversicherer aus der Deckung gewagt und bekannt gegeben, wie die Lebensversicherungs-Kunden 2020 an den Überschüssen beteiligt werden. (Bild: Wichert) mehr ...
 
4.11.2019 – Die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA) wolle die staatlich geförderte private Altersvorsorge radikal umbauen, berichtet die FAZ. Der Vorschlag für ein Standard-Anlageprodukt steht demnach beim kommenden CDU-Parteitag zur Abstimmung. (Bild: Olaf Kosinsky, CC BY-SA 3.0) mehr ...
 
30.10.2019 – Die Zukunft der Altersvorsorge war ein zentrales Thema bei einer Diskussion beim Bundesverband Deutscher Versicherungsmakler. Der Verband will mit der staatlichen geförderten Rente auch die Wohnungsnot lindern. (Bild: Schmidt-Kasparek) mehr ...
 
30.10.2019 – Wohin steuert die Rentenpolitik? Soll das Renteneintrittsalter an die Lebenserwartung geknüpft werden, wie die Deutsche Bundesbank meint oder soll jeder Bürger ab 60. Jahren selbst den Renteneintritt bestimmen können, wie die FDP meint? (Bild: privat) mehr ...
 
28.10.2019 – 2018 waren Rentenpolicen erneut nur die viertwichtigste Sparte beim Leben-Neuzugang – wenn auch mit über einem Fünftel Marktanteil. Wer die größte Vertriebsleistung erzielte und wer den Bestand am stärksten ausbauen konnte, zeigt der Map-Report 911. (Bild: Wichert) mehr ...