WERBUNG

Betriebsimpfungen vorerst ausgebremst

10.6.2021 – Der digitale Impfnachweis soll Verbrauchern ab dem 14. Juni zur Verfügung stehen. Die Kampagne der Versicherer, ihre Belegschaften und Vertriebspartner mit Vakzinen zu versorgen, läuft allerdings aufgrund von Lieferverzögerungen nur schleppend an, wie unter anderem Talanx und Nürnberger berichten.

Gerade noch rechtzeitig vor dem Beginn der Sommerferien in den ersten Bundesländern soll der digitale Corona-Impfpass zur Verfügung stehen. Ab dem 14. Juni können Bürger sich dann in vielen Apotheken den digitalen Nachweis einer vollständigen Impfung nachträglich ausstellen lassen. Das teilte die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände mit.

Digitaler Impfnachweis kommt

Das neue Verbandsportal mein-apothekenmanager.de wird Verbraucher zum Stichtag informieren, welche Apotheken diesen Service anbieten. Der gelbe, analoge Impfausweis wird seine Gültigkeit trotz digitaler Angebote behalten. Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) informiert auf seiner Webseite ausführlich zum digitalen und offline Nachweis.

Der geplante Impfnachweis kann künftig auch in der offiziellen Corona-Warn-App des Robert-Koch-Instituts (RKI) angezeigt werden. Die aktuelle Version des Tools 2.3.2 kann in den App-Stores von Apple und Google heruntergeladen werden.

Lieferengpässe sorgen für holprigen Start

Die bundesweite Kampagne zur Verabreichung der Vakzine scheint aber aufgrund von Lieferengpässen der Hersteller ins Stocken geraten zu sein. Die Impfreihenfolge ist zwar aufgehoben und die rund 12.000 Betriebsärzte dürfen seit dem 8. Juni Spritzen zum Schutz gegen das Coronavirus setzen. Aber mit der Versorgung der Unternehmen sieht es noch mau aus.

Die Hannoveraner Versicherer konnten, wie angekündigt (VersicherungsJournal Medienspiegel 27.4.2021), am vergangenen Montag mit ihrer Aktion „Impfsurance“ starten. Nach eigenen Angaben haben die beteiligten elf Gesellschaften für ihre Initiative allerdings nur rund 200 Vakzine für die laufende Woche erhalten (8.6.2021).

Nur 219 Impfdosen

Auch die Nürnberger Versicherungen stehen mit ihrer Infrastruktur für die eigene Belegschaft und Betriebe der Region parat. Es könnten bis zu 400 Personen am Tag versorgt werden. „Wie überall ist aber auch hier die Verfügbarkeit des Impfstoffs der limitierende Faktor: So wurden der Nürnberger für die erste Woche nur 219 Impfdosen ‚Comirnaty‘ (Biontech/Pfizer) zugeteilt“, so die Gesellschaft.

Die Provinzial Versicherungen starteten am 27. Mai mit einer Pilotaktion und impften in der Düsseldorfer Zentrale 150 Mitarbeiter mit Astra-Zeneca (28.5.2021). Die DEVK Versicherungen verabreichen den Schutz gegen Corona bereits seit Mitte Mai (12.5.2021). Die Zurich Gruppe Deutschland offeriert seit dem 8. Juni erste Impfangebote für ihre rund 4.500 Mitarbeiter.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Apotheker · App · Coronavirus · Gesundheitsreform · Mitarbeiter
 
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 13.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Wie erklär‛ ich‛s meinem Kunden

Kunden gewinnen mit Vorträgen

Gesetze und Fachchinesisch gibt es genug.
Ein Ratgeber des Versiche-
rungsJournals zeigt, wie Sie in Kundenveranstaltungen durch Vorträge überzeugen.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link...

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
30.4.2021 – Welche Anbieter ihre Leistungsversprechen aus Sicht ihrer Mitglieder am besten einhalten, haben die Marktforscher von Servicevalue ausgewertet. Zwölf Körperschaften erhielten die Bestnote. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
12.3.2021 – Der Erstversicherungsmakler Marsh legte jetzt seine aktuelle Prognose für das laufende Jahr vor. Das Geschäft bleibt in wichtigen Sparten anspruchsvoll, das Unternehmen hält sich nicht mit Kritik an den Produktgebern zurück. (Bild: Marsh) mehr ...
 
25.1.2021 – Der Chefredakteur der Zeitschrift für Versicherungswesen Marc Surminski hat in diesem Jahr wieder einen (nicht ganz ernst gemeinten) Blick in die Zukunft gewagt. Er sieht für den Vertrieb, angezählte Sparten wie auch die handelnden Akteure überraschende Entwicklungen voraus. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
24.9.2020 – In Krisenzeiten ist es ratsam, den Bestand rechtzeitig anzusprechen, um einer „Rettungskommunikation am aufgebrachten Kunden“ zuvorzukommen. Wie das gelingen kann, beschreibt der Spezialmakler Michael Jeinsen in seinem Gastbeitrag. (Bild: Picasa) mehr ...
 
6.4.2020 – Die Pandemie nimmt immer mehr Einfluss auf die Versicherungsbranche: Produktgeber bringen weitere Mehrwerte auf den Markt, Weiterbildungsinstitute bauen ihre Online-Kurse aus. (Bild: Statista) mehr ...
 
18.3.2020 – Diverse Unternehmen schickten ihre Mitarbeiter zum Wochenauftakt ins Homeoffice. Vorreiter wie LVM können bereits ein erstes Fazit ziehen. Und Fonds Finanz wartet mit einer kreativen Lösung für seine abgesagte Messe in München auf. (Bild: Meyer) mehr ...
 
20.1.2020 – Manch ein Arzt steht kurz vor dem „Cyber-Harakiri“: Seine Patientendaten sind nicht ausreichend vor einem Verlust oder Angriff geschützt. Welche Bausteine und Leistungsmerkmale einen passenden Schutz ausmachen, erklären die Branchenexperten Thomas Pache und Christian Ring. (Bild: privat/Picasa) mehr ...
 
31.10.2018 – Wie Digitalisierung im praktischen Alltag wirkt, zeigte eine Fachkonferenz. Dort wurden unter anderem Alternativen zu Apps diskutiert. Deutlich wurde auch, dass die IT-Verantwortlichen immer mehr das Sagen bei Assekuranzen übernehmen. (Bild: Schmidt-Kasparek) mehr ...
WERBUNG