Wenn das Finanzamt schludert

16.3.2018 – Bei der Erstellung eines Steuerbescheides hat ein Finanzamt einen Fehler zugunsten einer Steuerpflichtigen gemacht. Als der Fehler nach Bestandskraft des Bescheides korrigiert werden sollte, zog die Frau vor Gericht. (Bild: Pixabay CC0)

WERBUNG
Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Einkommensteuer
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
18.5.2018 – Das Hessische Landessozialgericht hat sich mit der Anrechenbarkeit von Einkünften auf eine Erwerbminderungsrente befasst. Anlass war der Fall eines Rentners, der die vorgesehene Hinzuverdienstgrenze überschritten hatte. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
23.4.2018 – Dass schon seit Jahren die Zinsen sinken, wird bei der Besteuerung der Versicherungsleistung völlig ignoriert. Wovon es abhängt, ob eine Kapitalzahlung günstiger ist, zeigen unter anderem zwei Beispiele. (Bild: Magrit, Pixelio) mehr ...
 
12.4.2018 – Ein versichertes Ehepaar hatte von ihm selbst übernommene Krankheitskosten als Sonderausgaben in seiner Steuererklärung geltend gemacht. Dem wollte das Finanzamt nicht zustimmen. Der Fall konnte erst vor dem Bundesfinanzhof entschieden werden. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
3.4.2018 – Ein Mann hatte eine private Rentenversicherung kombiniert mit einem Berufsunfähigkeits- (BU-) Schutz abgeschlossen. Als er berufsunfähig wurde, kam die Frage auf, mit welchem Anteil seine BU-Rente zu versteuern ist. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
6.3.2018 – Wie gut die Lebensversicherer ihre Kunden vor Rentenbeginn gegen Börsenturbulenzen schützen, hat die Map-Report-Redaktion verglichen. Für das Fondspolicen-Rating wurden außerdem die Alternativen zum geplanten Rentenbeginn untersucht. (Bild: VersicherungsJournal) mehr ...
 
21.2.2018 – Wie viel Rente pro 10.000 Euro Vertragsguthaben die Versicherten fondsgebundener Rentenversicherungen aktuell und garantiert erhalten, zeigen die neuesten Map-Reports. Wie alt die Kunden werden müssen, bis die Renten das angesparte Vermögen übersteigen, hängt nicht nur von der Wahl des Versicherers ab. (Bild: Meyer) mehr ...
 
14.2.2018 – Ein Beschäftigter, der einen zweiten Wohnsitz unterhält, um bequem zur Arbeit zu gelangen, hatte dies in seiner Steuererklärung geltend gemacht. Sein anschließender Streit mit dem Fiskus führte bis zum Bundesfinanzhof. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
9.2.2018 – Ein Notar hatte die Beiträge zu einem Versorgungswerk in seiner Steuererklärung versehentlich falsch deklariert. Weil sich das Finanzamt nicht auf eine Korrektur einlassen wollte und er deswegen mehr Steuern zahlen musste, zog der Notar vor Gericht. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
20.12.2017 – Fehler von Finanzämtern gehen nicht in jedem Fall zulasten der Steuerzahler. Das belegt ein Urteil des Finanzgerichts Münster. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...