WERBUNG

Wann ein Unternehmen Pensionsrückstellungen steuermindernd geltend machen kann

17.3.2023 (€) – Ein Unternehmen hatte seinen Beschäftigten eine betriebliche Altersversorgung zugesichert. Eine Regelung in der Versorgungszusage erwies sich nach Ansicht des Finanzamts allerdings als steuerschädlich. Den Streit entschied der Bundesfinanzhof. (Bild: Pixabay CC0)

Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren.

Premium-Abonnement auch als Wertschätzung der Redaktion

Premium-Abonnentinnen und -Abonnenten erhalten den Zugriff auf alle Inhalte vom VersicherungsJournal. Sie leisten zudem einen unverzichtbaren Beitrag für die redaktionelle Unabhängigkeit. Der Verlag ist für diese Wertschätzung sehr dankbar.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Altersversorgung · Betriebliche Altersversorgung · Pensionsrückstellung
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
11.10.2019 – Nicht jede Vereinbarung zu einer betrieblichen Altersversorgung entspricht den Anforderungen des Steuerrechts. Das belegt ein Urteil des Düsseldorfer Finanzgerichts. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
30.11.2012 – Eine Firma wollte Pensionsrückstellungen für die Zeit bilden, in der ein begünstigter Beschäftigter unentgeltlich für das Unternehmen tätig war. Als sich das Finanzamt querstellte, landete der Fall vor Gericht. mehr ...
 
10.10.2012 – Ganz passen die Notwendigkeit zu mehr Eigenvorsorge und das Steuerwesen noch nicht zusammen. Speziell Gesellschafter-Geschäftsführer bekommen zu spüren, wie sich auf dem Münchner Fachforum Betriebliche Versorgung zeigte. mehr ...
 
21.10.2011 – Vor allem die Reduzierung von Pensionszusagen an Gesellschafter-Geschäftsführer sorgt je nach Bundesland für heftige steuerliche Probleme, so Febs Consulting-Geschäftsführer Manfred Baier im VersicherungsJournal-Interview. mehr ...
 
16.7.2024 – Im Qualitätsurteil der Vermittler haben sich unter anderem Alte Leipziger, Canada Life, Stuttgarter und Swiss Life verbessert oder verschlechtert. Die Bewertung und die Beliebtheit im Neugeschäft klaffen teils stark auseinander. (Bild: Meyer) mehr ...
 
5.7.2024 – Direkte Pensionszusagen sind häufig nicht mit genügend Kapital unterlegt. Das zeigt eine Umfrage der Alten Leipziger/Hallesche. Sie sieht für spezialisierte Vermittler und bAV-Berater großen Nachholbedarf, um Unternehmen über ihre Möglichkeiten aufzuklären und zu beraten. (Bild: ALH) mehr ...
 
3.7.2024 – Die Alte Leipziger und Axa, die Gothaer-, die Helvetia- sowie die W&W-Gruppe wurden von der internationalen Agentur Standard & Poor´s unter die Lupe genommen. Ein besonderes Augenmerk lag auf der Fusion von Barmenia und Gothaer. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
28.6.2024 – Der Artikel „So unbeliebt sind Versicherungsvertreter“ hat in der VersicherungsJournal-Leserschaft hohe Wellen geschlagen und sehr unterschiedliche Reaktionen ausgelöst. Neben Unverständnis wurden auch Erklärungsversuche geliefert. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
WERBUNG