WERBUNG

Stress wegen verschlüsselter E-Mails

3.4.2014 – Wer in den letzten Tagen Schwierigkeiten damit hatte, E-Mails zu senden oder zu empfangen, könnte etwas übersehen haben. Die Probleme lassen sich jedoch mit ein paar Mausklicks lösen. (Bild: Leidigkeit)

WERBUNG
Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Mitarbeiter
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
17.1.2020 – 2020 wird nicht besser, eher das Gegenteil scheint der Fall zu sein – jedenfalls, wenn man die neuesten Einschätzungen im „Global Risks Report“ des Weltwirtschaftsforums liest. Darin werden die Eintritts-Wahrscheinlichkeit und die möglichen Folgen einer Reihe von Gefahren analysiert. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
17.1.2020 – Nach der Übernahme der Trägerschaft durch die Landschaftliche Brandkasse Hannover schickt die VGH einen neuen Vorsitzenden nach Sachsen-Anhalt. Er tritt die Nachfolge von Peter Ahlgrim an. (Bild: VGH) mehr ...
 
14.1.2020 – Das aktuelle Ranking „Top-Arbeitgeber im Mittelstand 2020“ erfasst auch Bewertungen von Mitarbeitern aus dem Wirtschaftsbereich Versicherung. Wer hier zu den Gewinnern zählt. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
13.1.2020 – Der ehemalige Vorstand hat jetzt 100 Prozent des Unternehmens erworben. Mit einem mächtigen Assekuranzpartner startet der Manager in ein innovatives Angebot für Schadenversicherer. (Bild: Sovag) mehr ...
 
10.1.2020 – Der Verband der privaten Krankenversicherung hat aktuelle Zahlen zu dem Geschäftszweig veröffentlicht. Welche Gründe Verbandsdirektor Reuther für den starken Zuwachs nennt. mehr ...
 
10.1.2020 – „Männer sind die Problembären: Sie ernähren sich weniger gesund, treiben weniger Sport, gehen seltener zu Vorsorge und sterben früher.“ Das will die Versicherungsgruppe bei den Beschäftigten ihrer Firmenkunden ändern und hat dafür spezielle Kooperationspartner gefunden. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
9.1.2020 – Jemand auf Honorarbasis für sich arbeiten zu lassen, um Sozialversicherungs-Beiträge zu sparen, ist nicht in jedem Fall eine gute Idee. Das belegt eine Entscheidung des Sozialgerichts Münster. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
WERBUNG