Rasendes Elektrofahrzeug

5.2.2019 – Der Fahrer eines Elektroautos war 74 km/h zu schnell gefahren. Seine Entschuldigung hierfür: Wegen der geringen Fahrgeräusche habe er nicht bemerkt, dass er so schnell unterwegs war. Doch das wollte man ihm vor Gericht nicht abkaufen. (Bild: Pixabay CC0)

WERBUNG
Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Beschwerde
WERBUNG
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
24.4.2019 – Ein überarbeiteter Referentenentwurf zur Begrenzung der Vermittlervergütungen ist in die Verbändeanhörung gegangen. Der BVK äußerte sich kämpferisch, einen solchen Eingriff noch verhindern zu können. (Bild: Brüss) mehr ...
 
16.4.2019 – Die Arbeitsgruppe Finanzen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion hat sich in einem Positionspapier eindeutig gegen die Pläne von Finanzminister Olaf Scholz (SPD) gestellt, die Vermittlungs-Vergütungen zu begrenzen. Teilweise stimmt sie dem Vorhaben aber zu. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
16.4.2019 – Einen am Arbeitsplatz erlittenen Körperschaden als Dienstunfall anerkannt zu bekommen, ist manchmal gar nicht so leicht. So auch in einem Fall, mit dem sich das Wiesbadener Verwaltungsgericht zu befassen hatte. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
9.4.2019 – Ein Autofahrer hatte Einspruch gegen einen Bußgeldbescheid eingelegt. Als er danach schlechter dastehen sollte als zuvor, wehrte er sich vor Gericht. Dort erwies sich sein Einspruch als Eigentor. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
9.4.2019 – Ein Elternpaar hatte nach der Geburt seines Kindes gleichzeitig Erziehungsurlaub genommen. Die Deutsche Rentenversicherung wollte die Kindererziehungszeit aber nur der Mutter und nicht beiden zuordnen. Dagegen zog der Mann vor Gericht. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
8.4.2019 – Müssen Gerichte Anträge, die per E-Mail eingereicht wurden, akzeptieren? Mit dieser umstrittenen Frage hat sich das Landesarbeitsgericht Sachsen in einem Fall befasst, bei dem es um die Bewilligung von Prozesskostenhilfe ging. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
4.4.2019 – Fast 11.000 Verdachtsfällen von ärztlichen Kunstfehlern sind die Gutachterkommissionen und Schlichtungsstellen der Ärztekammern 2018 nachgegangen. Wie oft sich die Vermutung bestätigte, in welchen Bereichen am meisten gepfuscht wurde und welche Mängelarten am zahlreichsten passierten. (Bild: Wichert) mehr ...
 
3.4.2019 – Die geplante Begrenzung der Vermittlervergütung hat hohe Wellen unter den VersicherungsJournal-Lesern geschlagen und diese zu zahlreichen, zum Teil kontroversen Zuschriften animiert. Darunter sind auch Ideen, wie sich gesetzliche Beschränkungen unterlaufen ließen. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
WERBUNG