Neue Sicherheitsfallen im Computerbetrieb

29.3.2012 – Mit ungewohnten Telefonrechnungen versuchen Internetkriminelle derzeit, Computernutzer zu betrügen. Auch eine Lücke bei Java sorgt für Stress.

WERBUNG
Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

WERBUNG
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Weitere Artikel aus Büro & Organisation
25.4.2018 – Sie war wohl gut gemeint, aber die Datenschutz-Grundverordnung, die in einem Monat in Kraft tritt, krankt an mehreren Ecken und Enden. Für kleine und mittlere Unternehmen bedeutet das nichts Gutes. (Bild: Lampert) mehr ...
 
18.4.2018 – Wegen eines wilden Streiks bei einer Fluggesellschaft waren zahlreiche Flüge verspätet oder fielen aus. Der Europäische Gerichtshof hat sich nun mit der Forderung betroffener Passagiere nach einer Ausgleichszahlung befasst. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
9.4.2018 – Ein Fahrzeugbesitzer hatte für sein Auto im Internet einen Satz Alufelgen erworben. Dass er für deren Verwendung eine Zulassung benötigt, hatte ihm der Verkäufer jedoch nicht offenbart. Der Fall landete daher vor Gericht. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
5.4.2018 – Eigentlich sollte es ganz leicht sein, im Zeitalter des elektronischen Schriftwechsels eine Klage einzureichen – wären da nicht der Gesetzgeber und die Gerichte. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
21.3.2018 – Fotos von Verkehrs-Überwachungsanlagen können ziemlich verräterisch sein. So auch in einem vor dem Magdeburger Amtsgericht verhandelten Fall, bei dem es für den Beschuldigten um zwei Vergehen ging. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
16.3.2018 – Bei der Erstellung eines Steuerbescheides hat ein Finanzamt einen Fehler zugunsten einer Steuerpflichtigen gemacht. Als der Fehler nach Bestandskraft des Bescheides korrigiert werden sollte, zog die Frau vor Gericht. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
15.3.2018 – Das Dortmunder Amtsgericht hat kürzlich im Fall einer Geschwindigkeits-Überschreitung entschieden. Der Autofahrer hatte diese zwar eingeräumt– konnte aber trotzdem nicht einfach verurteilt werden. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
WERBUNG