WERBUNG

Großalarm im virtuellen Briefkasten

1.2.2013 – Mit einer vorgeblich vom Finanzamt stammenden E-Mail versuchen Internetkriminelle Computernutzer aufs Kreuz zu legen. Stress gibt es auch mit gefälschten Rechnungen eines bekannten Möbelhauses.

WERBUNG
Bewerben oder nicht bewerben?
Wer die Antwort nicht weiß, sollte selbst eine Anzeige schalten. Vielleicht entstehen dadurch gute Chancen. Stellensuchende inserieren im VersicherungsJournal kostenlos und selbstverständlich anonym.
Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Einkommensteuer · Möbel · Viren
WERBUNG
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
18.4.2017 – Das Düsseldorfer Finanzgericht hat sich mit einem speziellen Fall der steuerlichen Geltendmachung von Kosten für eine doppelte Haushaltsführung befasst. mehr ...
 
17.12.2013 – Online-Kriminelle versuchen derzeit in großem Stil, Computernutzer mit einer vorgeblich von dem Möbelhaus mit dem Elch stammenden Mahnung aufs Glatteis zu führen. mehr ...
 
7.9.2010 – Nach Informationen des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik und anderer Sicherheitsexperten werden PC-Besitzer erneut von massenhaft versendeten, gefährlichen E-Mails bedroht. Woran man diese erkennt. mehr ...
 
2.9.2010 – Mit einer Flut gefährlicher E-Mails treiben Internetkriminelle auch aktuell wieder ihr Unwesen. Dieses Mal geht es um eine angebliche Rechnung eines Möbelhauses. mehr ...
 
16.12.2019 – Wenn die Freigrenze für steuer- und sozialabgabenfreie Beiträge bereits ausgeschöpft ist, sind neuerdings weitere Vergünstigungen möglich. Darauf weist die Hallesche Krankenversicherung hin. (Bild: Moerschy, Pixabay CC0) mehr ...
 
3.12.2019 – Weniger als jedes zehnte kleine und mittlere Unternehmen ist einer Gothaer-Studie zufolge gegen Gefahren aus dem Netz versichert. Für sie, aber auch Privatkunden haben einige Anbieter in den letzten Wochen ihre Deckungen überarbeitet. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
2.12.2019 – Die Vertreter der Bundesländer haben am vergangenen Freitag mit dem Jahressteuerpaket auch die steuerliche Absatzbarkeit von Beiträgen zur privaten Krankenversicherung (PKV) begrenzt. Außerdem stellt sich die Länderkammer gegen das Verwenden von Fitnessdaten durch die PKV. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
WERBUNG