Der Temposünder und ein Geständnis ohne Wert

15.3.2018 – Das Dortmunder Amtsgericht hat kürzlich im Fall einer Geschwindigkeits-Überschreitung entschieden. Der Autofahrer hatte diese zwar eingeräumt– konnte aber trotzdem nicht einfach verurteilt werden. (Bild: Pixabay CC0)

Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren.

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Weitere Artikel aus Büro & Organisation
23.11.2021 – Den mitunter entscheidenden Wissensvorsprung erhalten Leserinnen und Leser des VersicherungsJournals zum „Black Friday“ für kurze Zeit mit einem besonderen Vorteil. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
22.11.2021 – Pendler mit weiter entfernten Arbeitsplätzen erhalten bereits in diesem Jahr eine höhere Entfernungspauschale. Wie hoch diese ist und wie lange sie genutzt werden kann, hat das Finanzministerium bekannt gegeben. (Bild: Moerschy, Pixabay CC0) mehr ...
 
10.11.2021 – Ein Mann ist dabei erwischt worden, während der Fahrt sein Mobiltelefon in der Hand gehabt zu haben. Doch darf er deswegen automatisch wegen einer verbotswidrigen Nutzung des Geräts belangt werden? Darüber hat nun das Oberlandesgericht Jena entschieden. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
26.10.2021 – Statt einer vom Vermieter angebotenen teuren Stromtankstelle wollten sich Mieter in der Tiefgarage eine günstigere Lösung selbst beschaffen. Damit hatten sie vor Gericht einen schweren Stand. (Bild: Ivan Radic, BY CC 2.0) mehr ...
 
12.10.2021 – Wer aus beruflichen Gründen umzieht, kann das Finanzamt im Rahmen seiner Steuererklärung an den Kosten beteiligen. Unter welchen Bedingungen dies möglich ist und welche Ausgaben bei einem berufsbedingten Umzug geltend gemacht werden können. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
5.10.2021 – Dank überlasteter Gerichte erledigen sich manche Dinge von selbst. Das belegt eine Entscheidung des Oberlandesgerichts Schleswig-Holstein. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
4.10.2021 – Um Spenden steuerlich geltend machen zu können, müssen nach einem Urteil des Bundesfinanzhofs bestimmte Regeln beachtet werden. Das musste auch eine Tierliebhaberin erfahren, die einem „Problemhund“ helfen wollte. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
WERBUNG