WERBUNG

Den VersicherungsJournal-Newsletter gibt es auch in schön

6.12.2016 – Viele Leserinnen und Leser erhalten den Newsletters „Heute im VersicherungsJournal.de“ noch in der Text-Version. Eine lesefreundlichere Alternative wird im HTML-Format angeboten. Die Umstellung geht schnell und einfach.

WERBUNG
Zum Vergrößern Bild klicken (Bild: Screenshot VersicherungsJournal.de)
Zum Vergrößern Bild klicken
(Bild: Screenshot VersicherungsJournal.de)

In den ersten Jahren des VersicherungsJournals wurde der Newsletter nur als Text-Version angeboten. Seit 2010 gibt es auch eine HTML-Fassung.

Viele Leser sind aus Gewohnheit oder aus Überzeugung bei der Text-Version geblieben. Dabei liegen die Vorteile eines Wechsels auf der Hand.

Vorteile der HTML-Version

Die Text-Fassung bietet kaum Formatierungs-Möglichkeiten. Die HTML-Variante dagegen kann mit unterschiedlichen Schriften, Farben und optischen Elementen strukturierter und leichter lesbar gestaltet werden. Dadurch werden die relevanten und interessanten Themen schneller gefunden.

Mit 57 bis 62 KB (je nach Anzahl der Artikel) „frisst“ der HTML-Newsletter kaum mehr Speicherkapazität als die Einfach-Version.

Durch den weitgehenden Verzicht auf Bilder und Videos gibt es auch keine langen Ladezeiten.

Wer auf die optische Gestaltung keinen Wert legt, kann bei der Text-Version bleiben, die wird auch weiterhin alternativ angeboten.

Wie kann man wechseln

Stammleser finden einen Hinweis zum Wechsel in ihrem Text-Newsletter. Im vorletzten Absatz ist unter „+++ Diesen Newsletter gibt es auch in schön +++“ ein Link zum Wechseln.

Nach dem Klicken erscheint die Profilseite, auf der unten das Newsletter-Format von „Text“ auf „HTML“ geändert werden kann.

Bild: Screenshot VersicherungsJournal.de
Bild: Screenshot VersicherungsJournal.de

Ein abschließender Klick auf „Änderungen übernehmen“ sorgt dafür, dass Sie schon am nächsten Tag in den Genuss des übersichtlicheren Designs kommen.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Gewerbeordnung
 
WERBUNG
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Abrufzahlen.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
WERBUNG
Wie gehen Sie mit dem zunehmenden Effizienzdruck um?

Die neue BVK-Studie deckt die Erfolgsfaktoren des Versicherungsvertriebs auf und zeigt Ihnen, wie auch Sie Ihren Betrieb effizienter gestalten und sich für die Zukunft wappnen können.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link...

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Wie tickt Ihr Kunde?

Manchmal rennt man in Verkaufsgesprächen immer wieder gegen die Wand.

Woran es liegt und was Sie daran ändern können, erfahren Sie in einem Buch des VersicherungsJournals.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
13.11.2019 – Neue Medien spielen bei der Gewinnung von Mitarbeitern und der Kundenbindung eine immer größere Rolle. Dies zeigte sich auf einer Fachtagung, wo Praktiker auch Beispiele erfolgreicher Digitalisierung aufzeigten. (Bild: Schmidt-Kasparek) mehr ...
 
13.11.2019 – Ein Polizist hatte sich im Dienst eine Schwermetallvergiftung zugezogen und wollte seine Beschwerden als Berufskrankheit anerkannt wissen. Doch dafür reichte der eindeutige Befund dem Berliner Verwaltungsgericht nicht aus. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
13.11.2019 – Seinen Arbeitgeber nötigen zu wollen, ist keine gute Idee. Sich anschließend auch noch mit seinem Versicherer anzulegen, ist auch nicht sehr schlau. Das belegt ein Urteil des Dresdener Oberlandesgerichts. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
6.11.2019 – Der Sozialflügel der CDU stellt einen Vorschlag für einen radikalen Umbau der staatlich geförderten privaten Altersvorsorge beim kommenden Parteitag zur Abstimmung. Zu dem Vorstoß und dessen Erfolgsaussichten haben sich verschiedene Verbände und Einzelstimmen zu Wort gemeldet. (Bild: Meyer) mehr ...
 
4.11.2019 – Wer den Entscheidungsstil seiner Kunden kennt, verkauft keine Produkte mehr, sondern gestaltet Entscheidungsprozesse. Wie typspezifische Konzepte zu höheren Abschlussquoten und einer umfangreicheren Preisbereitschaft führen, schildert Oliver Gaedeke von Sirius Campus. (Bild: Stefan Wernz) mehr ...
 
1.11.2019 – Eine Autofahrerin war unbestritten Opfer eines Verkehrsunfalls geworden. Weil die gegnerische Haftpflichtversicherung die Höhe der Schadenersatz-Forderung in Frage stellte, holte sie anwaltlichen Rat ein. Für die dadurch entstandenen Kosten in Höhe von 70 Euro ging sie vor Gericht. mehr ...