WERBUNG

Müssen Makler künftig Telefongespräche mitschneiden?

14.11.2017

Im Artikel „Neue Stolpersteine für den Vertrieb“ (VersicherungsJournal 8.11.2017) wurden neue Mindestanforderungen für Versicherungs-Anlageprodukte genannt. Irritationen gab es dabei zur Aufzeichnungspflicht von telefonischen Beratungsgesprächen im Versicherungsbereich. „Damit ist nicht zu rechnen“, stellt Rechtsanwalt Norman Wirth, geschäftsführender Vorstand des AfW – Bundesverbandes Finanzdienstleistung e.V., klar.

WERBUNG

Hintergrund: Gegen den Willen Deutschlands sei diese Aufzeichnungspflicht per Telefon oder auf sonstigem elektronischen Wege – Taping genannt – in der Mifid-2-Richtlinie festgeschrieben worden und muss nun im Finanzanlagebereich in deutsches Recht umgesetzt werden. „Schlimm genug“, findet Wirth. „Eine derartige Regelung ist jedoch in der IDD nicht vorgesehen und wird insofern auch nicht Eingang ins IDD-Umsetzungsgesetz finden“, so der AfW-Chef.

Norman Wirth (Bild: Christoph Rieken)
Norman Wirth (Bild: Christoph Rieken)

Neue Erkenntnisse zum Termin der IDD-Umsetzung (VersicherungsJournal 10.11.2017) hat Wirth auch: „Die neue Versicherungsvermittlungs-Verordnung kann mit Sicherheit nicht pünktlich zum 23. Februar 2018 in Kraft treten.“ Der Zeitplan sei nicht mehr zu halten. Die delegierten Rechtsakte der EU-Kommission seien auch noch nicht verabschiedet. „Mir erscheint es sinnvoll, den Termin des Inkrafttretens des IDD-Umsetzungsgesetzes – soweit noch nicht in Kraft – und der VersVermV auf den 1. Oktober 2018 zu verschieben“, betont Wirth.

Schlagwörter zu diesem Artikel
IDD · MiFID · Vermittlerverband · Versicherungsvermittlung · Versicherungsvertrieb
 
WERBUNG
WERBUNG
Von welchen Gesellschaften wollen die Vertreter weg?

Wie steht es um die Wechselbereitschaft in der Versicherungswirtschaft?

Neue Erkenntnisse der Studie „Betriebswirtschaftliche Struk- turen des Versicherungsver- triebs – BVK-Strukturanalyse 2016/2017“ erfahren Sie hier.

WERBUNG
Keine Angst vorm Zahnarzt!

Fondsverkauf einfach gemacht

Haben Sie schon einmal daran gedacht, sich auf eine Zielgruppe zu spezialisieren?

Welche Vorteile eine Spezialisierung besonders in Bezug auf Zahnärzte bietet, erfahren Sie hier.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.