Die Versicherer mit der verständlichsten Sprache

11.12.2012 – Eine neue Studie zur Verständlichkeit des Sprachgebrauchs der Versicherer gegenüber ihren Kunden kommt zu „durchwachsenen Ergebnissen“. Welche Anbieter die Mindestanforderungen erfüllen.

WERBUNG

Mit aktuellen Kundennachrichten zu mehr Umsatz. Hier erfahren Sie wie...
Archivzugang

Artikel, die älter als 30 Tage sind, sind den Premium-Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Produktinformationsblatt · Ranking
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
20.12.2013 – Die heißesten Themen des Jahres, die Neuerungen beim VersicherungsJournal und ein herzliches Dankeschön. Die nächste Ausgabe erscheint am 6. Januar. mehr ...
 
8.2.2013 – AMC Finanzmarkt und LinguLab haben eine weitere Studie zur Verständlichkeit des Sprachgebrauchs der Versicherer gegenüber ihren Kunden vorgelegt. Die Ergebnisse zeigen einige Defizite auf. mehr ...
 
27.5.2016 – Dutzende Versicherer und Vermittler wurden dieser Tage für ihre vertrieblichen Leistungen geehrt. Außerdem regnete es Preise für Vertriebs-Software, Werbekampagnen und in einigen weiteren Kategorien. (Bild: Kubi) mehr ...
 
19.5.2016 – Welche (Risiko-)Faktoren die Urlaubspläne der Deutschen bestimmen und wie sie sich für die Ferien absichern, zeigt das neue „Urlaubsbarometer” der Europ Assistance. Gegenüber dem Vorjahr offenbaren sich deutliche Unterschiede, etwa bei der Vorsorge für Auto und Gesundheit. (Bild: Europ Assistance) mehr ...
 
12.5.2016 – Gestern ist die vom Bundesfinanzministerium (BMF) gesetzte Frist zur Abgabe einer Stellungnahme zur geplanten Herabsetzung des Höchstrechnungszinses abgelaufen. Die Versicherer plädieren für mehrere Änderungen. mehr ...
 
12.5.2016 – Zum 1. April zählte die GKV so viele Mitglieder wie nie zuvor. Während der Großteil der Kassen seit Jahresbeginn um bis 150.000 Mitglieder zulegte, hatte jede vierte Kasse Verluste hinzunehmen. In der Spitze war das Minus sechsstellig. Spürbare Auswirkungen zeigte die Höhe des Zusatzbeitrags. (Bild: Wichert) mehr ...
 
10.5.2016 – Deutschlands größter Versicherer hat in einer aktuellen Untersuchung die 19 Euro-Länder anhand von 20 Wirtschaftsindikatoren unter die Lupe genommen. Wie sich die Bundesrepublik im europäischen Vergleich schlägt. (Bild: Screenshot Allianz-Euro-Monitor 2015) mehr ...