Witwenrente – Streit um Rückzahlung von 150.000 Euro

15.1.2016 – Das Berliner Sozialgericht hat sich mit den Pflichten der Empfänger von Witwen- beziehungsweise Witwerrenten befasst.

WERBUNG
Archivzugang

Artikel, die älter als 30 Tage sind, sind den Premium-Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Hinterbliebenenversorgung · Rente
WERBUNG
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
5.12.2016 – Die gesetzliche Absicherung von Hinterbliebenen reicht nach aktuellen Zahlen der Deutschen Rentenversicherung (DRV) in der Regel nicht einmal dazu aus, wenigstens die dadurch entstehenden Einkommenseinbußen auszugleichen. mehr ...
 
17.10.2016 – Die Koalitionsfraktionen werden bei der Flexi-Rente wohl nachbessern müssen, wenn denn das Ganze ein Erfolgsmodell werden soll. Die Deutsche Rentenversicherung mahnt in der heutigen Anhörung im Bundestag mehr Praxisnähe an. mehr ...
 
29.9.2016 – Im vergangenen Jahr ist die durchschnittliche Rentenbezugsdauer deutlich gestiegen, wie Zahlen der Deutschen Rentenversicherung belegen. Nach Geschlecht und Region gab es jedoch deutliche Unterschiede. (Bild: DRV) mehr ...
 
30.8.2016 – Eine Witwe hatte im Rahmen einer USA-Reise spontan ihren neuen Lebensgefährten geheiratet. Als sie deswegen auf ihre Witwenrente verzichten sollte, gab es Streit. mehr ...
 
22.8.2016 – Droht die Flexi-Rente in der jetzigen Form zum Flop zu werden? Die Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV) jedenfalls moniert mehrere unverständliche oder nicht praktikable Regeln bei den geplanten neuen Hinzuverdienst-Möglichkeiten. mehr ...
 
1.7.2016 – Nach BVV und Neue Leben könnten bald weitere Pensionskassen die Notbremse ziehen. Eine Lösung wäre nach Ansicht der Deutschen Aktuarvereinigung, die Haftung der Arbeitgeber für künftige Leistungen zu senken. (Bild: Lier) mehr ...
 
20.6.2016 – Aufgrund der positiven Lohnentwicklung wird sich die gesetzliche Rente zum 1. Juli 2016 deutlich erhöhen. Wer eine gesetzliche Hinterbliebenenrente bekommt, darf zudem mehr als bisher dazuverdienen, ohne dass er mit Abzügen rechnen muss. mehr ...